5 Mythen über Eis

Inhalt

 

Wer möchte nicht ein Stück leckeres Eis Sahne bei heißem Wetter? Coole Leckerei hilft Ihnen, sich abzukühlen und gibt Ihnen gute Laune, weil es köstlich ist! Aber nicht jeder möchte sich mit Eis behandeln, und das alles, weil er an einige Mythen darüber glaubt, die wir entlarven wollen.

Mythos 1 - Eis ist eine Ursache für Karies

Tatsächlich wird Eis sehr schnell geschluckt und haftet nicht an Ihren Zähnen. Verweilen Sie also nicht lange im Mund und schaffen Sie keine günstige Umgebung für Bakterien. Aber wenn Sie nach einer Tasse heiß eine Kugel Eis essen möchten KaffeeDies kann zu Rissen im Zahnschmelz führen, und tun Sie das nicht.

 

Mythos 2 - Eiscreme ist die Vorbeugung von Erkrankungen des Rachens

Es besteht die Auffassung, dass Sie durch die Verwendung von Eis den Hals „verhärten“ können und weniger krank sind. Aber denken Sie daran, dass Sie durch das „Temperieren“ der Kehle bei heißem Wetter bei extremen Temperaturen dieses Ziel erreichen und das Risiko eingehen, eine heisere Stimme und einen entzündlichen Prozess zu erzeugen.

Mythos 3 - Kinder bis 3 Jahre können kein Eis essen

Wenn Ihr Kind bereits an das Essen vom gemeinsamen Tisch gewöhnt ist, gibt es kein Problem mit Milchprodukten. Sie können kleine Portionen Eis kaufen. Natürlich darf es nur ein Naturprodukt sein. Beachten Sie auch, dass das Immunsystem des Babys immer noch sehr anfällig ist. Es ist daher besser, wenn Sie das Eis schmelzen lassen. Nicht mit den schnellen Temperaturänderungen zu spielen.

5 Mythen über Eis

Mythos 4 - Eis bildet Fett

In der Tat kann die Gewichtszunahme von allem sein, wenn Sie die Anzahl der Portionen nicht kontrollieren. Eis genau das Essen, um die Grenze zu kennen. Wenn Sie es in keiner Weise missbrauchen, wird es die Harmonie der Formen nicht beeinträchtigen.

Mythos 5 - Eis kann nur süß sein

Die Köche sind sehr bemüht, die Kunden zu beeindrucken und zu gewinnen, die dieses Stereotyp bereits gebrochen haben. Jetzt können Sie das Eis mit dem Geschmack von probieren Speck, Oliven, Knoblauch, Fleisch, Sardellen, usw.

 

Hinterlasse einen Kommentar