Adipinsäure

Jährlich werden rund 3 Millionen Tonnen Adipinsäure produziert. Etwa 10% werden in der Lebensmittelindustrie in Kanada, den EU-Ländern, den USA und vielen GUS-Ländern eingesetzt.

Lebensmittel, die reich an Adipinsäure sind:

Allgemeine Eigenschaften von Adipinsäure

Adipinsäure oder auch Hexandisäure genannt, ist ein Nahrungsergänzungsmittel E 355, das die Rolle eines Stabilisators (Säureregulators), Säuerungsmittels und Backen Pulver.

Adipinsäure liegt in Form von farblosen Kristallen mit saurem Geschmack vor. Es wird chemisch durch Wechselwirkung von Cyclohexan mit Salpetersäure oder Stickstoff hergestellt.

 
 

Derzeit wird eine detaillierte Untersuchung aller Eigenschaften von Adipinsäure durchgeführt. Es wurde festgestellt, dass diese Substanz wenig toxisch ist. Auf dieser Grundlage wird die Säure der dritten Sicherheitsklasse zugeordnet. Nach dem State Standard (vom 12.01. Januar 2005) hat Adipinsäure eine minimale schädliche Wirkung auf den Menschen.

Es ist bekannt, dass Adipinsäure den Geschmack des Endprodukts positiv beeinflusst. Es beeinflusst die physikalischen und chemischen Eigenschaften des Teigs, verbessert das Aussehen des Endprodukts, seine Struktur.

In der Lebensmittelindustrie verwendet:

  • Verbesserung des Geschmacks sowie der physikalischen und chemischen Eigenschaften von Fertiggerichten;
  • Für eine längere Lagerung von Lebensmitteln, um sie vor Verderb zu schützen, ist ein Antioxidans.

Neben der Lebensmittelindustrie wird Adipinsäure auch in der Leichtindustrie eingesetzt. Es wird zur Herstellung verschiedener Chemiefasern wie Polyurethan verwendet.

Hersteller verwenden es häufig in Haushaltschemikalien. Ester der Adipinsäure sind in Kosmetika für die Hautpflege enthalten. Adipinsäure wird auch als Bestandteil von Lebensmitteln verwendet, um Zunder und Ablagerungen in Haushaltsgeräten zu entfernen.

Der tägliche Bedarf des Menschen an Adipinsäure:

Adipinsäure wird im Körper nicht produziert und ist auch kein notwendiger Bestandteil für seine Funktion. Die maximal zulässige tägliche Säuredosis beträgt 5 mg pro 1 kg Körpergewicht. Die maximal zulässige Dosierung von Säure in Wasser und Getränke beträgt nicht mehr als 2 mg pro 1 Liter.

Der Bedarf an Adipinsäure steigt:

Adipinsäure ist keine lebenswichtige Substanz für den Körper. Es wird nur verwendet, um die Ernährungsqualität und Haltbarkeit von fertigen Lebensmitteln zu verbessern.

Der Bedarf an Adipinsäure nimmt ab:

  • in der Kindheit;
  • kontraindiziert in Schwangerschaft und Stillzeit;
  • während der Anpassungszeit nach der Krankheit.

Assimilation von Adipinsäure

Bisher wurde die Wirkung einer Substanz auf den Körper nicht vollständig untersucht. Es wird angenommen, dass dieses Nahrungsergänzungsmittel in begrenzten Mengen konsumiert werden kann.

Die Säure wird vom Körper nicht vollständig aufgenommen: Ein kleiner Teil dieser Substanz wird darin abgebaut. Adipinsäure wird im Urin und in der Ausatemluft ausgeschieden.

Nützliche Eigenschaften von Adipinsäure und ihre Wirkung auf den Körper:

Es wurden noch keine vorteilhaften Eigenschaften für den menschlichen Körper gefunden. Adipinsäure wirkt sich nur positiv auf die Erhaltung von Lebensmitteln Lebensmittel, ihre Geschmackseigenschaften.

Faktoren, die den Gehalt an Adipinsäure im Körper beeinflussen

Adipinsäure gelangt zusammen mit der Nahrung sowie bei der Verwendung einiger Haushaltschemikalien in unseren Körper. Das Tätigkeitsfeld beeinflusst auch den Säuregehalt. Eine hohe Konzentration einer Substanz, die in die Atemwege gelangt, kann die Schleimhäute reizen.

Während der Herstellung von Polyurethanfasern können große Mengen Adipinsäure in den Körper gelangen.

Um negative gesundheitliche Folgen zu vermeiden, wird empfohlen, alle erforderlichen Vorsichtsmaßnahmen im Unternehmen zu beachten und die Hygienestandards einzuhalten. Der maximal zulässige Wert des Stoffgehalts in der Luft beträgt 4 mg pro 1 m3.

Anzeichen von überschüssiger Adipinsäure

Der Säuregehalt im Körper kann nur durch Bestehen der entsprechenden Tests ermittelt werden. Eines der Anzeichen für einen Überschuss an Adipinsäure kann jedoch eine ursachenlose (z. B. allergische) Reizung der Schleimhäute der Augen und der Atemwege sein.

Es wurden keine Anzeichen eines Adipinsäuremangels gefunden.

Wechselwirkung von Adipinsäure mit anderen Elementen:

Adipinsäure reagiert leicht mit anderen Spurenelementen. Beispielsweise ist die Substanz gut löslich und kristallisiert in Wasser, verschiedenen Alkoholen.

Unter bestimmten Bedingungen und Volumina interagiert die Substanz mit Essigsäure, einem Kohlenwasserstoff. Als Ergebnis werden Ether erhalten, die ihre Anwendung in verschiedenen Zweigen des menschlichen Lebens finden. Beispielsweise wird eine dieser essentiellen Substanzen speziell verwendet, um den sauren Geschmack in Lebensmitteln zu verbessern.

Adipinsäure in der Kosmetik

Adipinsäure gehört zu Antioxidantien. Die Hauptaufgabe seiner Verwendung besteht darin, den Säuregehalt zu verringern und kosmetische Lebensmittel, die ihn enthalten, vor Verschlechterung und Oxidation zu schützen. Die resultierenden Ester der Adipinsäure (Diisopropyladipat) sind häufig in Cremes enthalten, die zur Normalisierung des Hautzustands entwickelt wurden.

Andere beliebte Nährstoffe:

Hinterlasse einen Kommentar