Rindfleisch

Inhalt

Produktbeschreibung

Rindfleisch ist eine der ersten Fleischsorten, die mit dem Beginn von Ergänzungsnahrungsmitteln in die Ernährung von Babys eingeführt wird. Rinderbrühe ist das beste Mittel nach schwerer Krankheit. Diese Art von Fleisch hat viele nützliche Eigenschaften, aber es gibt auch eine Reihe von Kontraindikationen. Finde jetzt alles heraus! Und am Ende gibt es 10 Tipps für die Auswahl und das Kochen von Rindfleisch!

Rindfleisch ist eine großartige Fleischsorte, die wenig Kalorien und viele Nährstoffe enthält. Es wird empfohlen, es für Sportler und alle, die eine Diät einhalten oder Probleme mit der Immunität haben, in Ihre Ernährung aufzunehmen.

Es gibt drei Arten von Rindfleisch: Superior, First und Second. Die höchste Note ist das Lendenstück, Fleisch von Rücken und Brust. Es ist normalerweise die saftigste und die am wenigsten Ballaststoffe. Die erste Klasse ist Fleisch von Hals, Flanke, Schultern und Schulterblättern. Zweite Klasse - Vorder- und Hinterschienbein, geschnitten.

Sie unterscheiden sich in Geschmack, Fleischstruktur (die höchste Qualität ist die zarteste), Saftigkeit. Die Rindfleischsorte beeinflusst die Menge an Vitaminen und Nährstoffen, obwohl ihre Gesamtzusammensetzung im Allgemeinen gleich bleibt.

Rindfleisch unterscheidet sich auch durch die Tierrasse. Marmoriertes Rindfleisch wird auf der ganzen Welt geschätzt - eine echte Delikatesse, die wirklich wie ein Marmorstein aussieht. Dieser Effekt wird durch dünne Fettschichten erzeugt, die das Fleisch beim Kochen überraschend saftig und zart machen. Um marmoriertes Rindfleisch zu erhalten, werden Bullen nach speziellen Technologien aufgezogen: Die Tiere werden intensiv gefüttert, und vor dem Schlachten verbleibt nur noch Getreide in ihrer Nahrung, und sie sind auch in ihrer Bewegung eingeschränkt.

Marmoriertes Rindfleisch wird je nach Tierrasse und Fütterungsmethode in verschiedene Arten unterteilt. Japanisches Kobe-Rindfleisch, das in der japanischen Präfektur Hyogo angebaut wird, ist weltberühmt und wahnsinnig teuer geworden. Es wird aus dem Fleisch junger Grundeln hergestellt, die mit Reis gefüttert, mit Bier getränkt und mit speziellen Pinseln massiert werden.

Rindfleisch

Rindfleischzusammensetzung

  • Kaloriengehalt 106 kcal
  • Proteine ​​20.2 g
  • Fat 2.8 g
  • Kohlenhydrate 0 g
  • Ballaststoffe 0 g
  • Wasser 76 g

Rindfleisch, Filet ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen wie: Vitamin B2 - 12.8%, Cholin - 14%, Vitamin B5 - 12%, Vitamin B6 - 21%, Vitamin B12 - 100%, Vitamin PP - 28.5%, Kalium - 13.7 %, Phosphor - 26.4%, Eisen - 13.9%, Kobalt - 70%, Kupfer - 18.2%, Molybdän - 16.6%, Chrom - 16.4%, Zink - 27%

🚀Mehr zum Thema:  Wildbret

Die Vorteile von Rindfleisch für den Körper

  • niedriger Kaloriengehalt und hoher Nährwert: leicht absorbierbar nach langer Krankheit, erleichtert die postoperative Periode;
  • niedriger Fettgehalt: minimale Belastung von Leber, Nieren und Herz-Kreislauf-System;
  • beschleunigt den Stoffwechsel: ideal für diejenigen, die auf Diät sind;
  • leicht verdauliches Protein: nützlich für kleine Kinder und ältere Menschen;
  • eine einzigartige Reihe nützlicher Elemente: stärkt das Nervensystem, verbessert den Schlaf, lindert Schlaflosigkeit, stimuliert die Gehirnaktivität;
  • Vitamin E: hilft, Jugend und Schönheit zu erhalten;
  • Eisen in seiner natürlichen Form: fördert die Hämatopoese, bekämpft Anämie, Müdigkeit, Schwäche, geringe Effizienz;
  • eine Kombination von Vitaminen: stärkt Zähne, Nägel, Haare, Haut, verbessert die Immunität;
  • Der natürlichste Anteil an Vitaminen und Mikroelementen: Mit Rindfleischgerichten können Sie einen normalen Säuregehalt im Magen aufrechterhalten und den Säurehaushalt bei Gastritis normalisieren.
  • Regelmäßiger, aber nicht übermäßiger Verzehr von Rindfleisch hilft, „schlechtes“ Cholesterin zu eliminieren, stärkt die Blutgefäße und wird zu einer hervorragenden Vorbeugung gegen Arteriosklerose.
Rindfleisch

Vorteile von Rindfleisch für Männer

Der hohe Nährwert von Rindfleisch mit fast vollständigem Fettabbau macht es zu einem unverzichtbaren Produkt für Männer, die aktiv Sport treiben. Das in diesem Fleisch enthaltene Eisen, die Aminosäuren und das Zink tragen zur Anreicherung der Zellen mit Sauerstoff bei, erhöhen den Testosteronspiegel und verbessern die Wirksamkeit.

Vorteile von Rindfleisch für Frauen

Der Hauptvorteil von Rindfleisch gegenüber anderen Fleischsorten ist natürlich sein geringer Kaloriengehalt, ideal für diejenigen, die eine Diät machen. Darüber hinaus enthält Rindfleisch eine Reihe von Aminosäuren, Vitaminen, Mikro- und Makroelementen, die zur Erhaltung der Gesundheit von Haaren, Nägeln und Haut beitragen. Der hohe Eisengehalt hilft, Anämie während der Schwangerschaft zu vermeiden und ist für die Genesung nach der Geburt unverzichtbar. Rindfleischgerichte können auch von Müttern gegessen werden, die während des Stillens diätetische Einschränkungen haben.

Vorteile von Rindfleisch für Kinder

Geschmortes oder gekochtes Rindfleisch ist die Grundlage des Kindermenüs. Es enthält: leicht verdauliches Protein, das das beste Baumaterial für Gewebe ist, Vitamin A stärkt die Augenmuskulatur, Phosphor und Kalzium sind nützlich, um Rachitis zu vermeiden. Darüber hinaus hilft der hohe Nährwert von gedämpftem Rindfleisch dabei, „Kleine“ schnell und richtig zu füttern.

Rindfleisch, das insbesondere von richtig aufgezogenen Tieren gewonnen wird, hat drei wichtige Vorteile: Es verursacht keine Allergien, sättigt sich schnell und ist reich an allen für den menschlichen Körper notwendigen Elementen.

Der Schaden von Rindfleisch

Rindfleisch

Fleischnahrungsmittel haben oft Kontraindikationen. Rindfleisch ist keine Ausnahme, die nicht nur nützlich, sondern auch schädlich sein kann. Übermäßiger Verzehr dieser Fleischsorte kann folgende negative Folgen haben:

  • Verdauungsprobleme im Zusammenhang mit Anomalien in Leber, Nieren, Bauchspeicheldrüse oder Magen;
  • die Bildung von Cholesterinplaques in den Gefäßen, die zu einer Störung des Myokards führen können;
  • Osteochondrose, die sich vor dem Hintergrund einer Abnahme des Gefäßtonus entwickelt;
  • allgemeine Abnahme der Immunität aufgrund einer Verschlechterung der Durchgängigkeit der Gefäße;
  • Stagnation im Darm kann zur Ablagerung von Harnsäuresalzen, zur Entwicklung von Erkrankungen der Gelenke und des Bewegungsapparates führen;
  • erhöhtes Risiko für die Entwicklung von Krebs der Speiseröhre oder des Darms.
  • Außerdem ist Rindfleisch bei Patienten während einer Verschlimmerung von Pankreatitis und Gastritis nicht angezeigt.
🚀Mehr zum Thema:  Walfleisch

Ein Produkt von schlechter Qualität, das von ungesunden Tieren erhalten wird, die unter unnatürlichen Bedingungen aufgezogen wurden, kann hormonelle Störungen und die Entwicklung einer menschlichen Immunität gegen Antibiotika verursachen.

 

Wie viel Rindfleisch kannst du essen?

Rindfleisch ist nur bei richtiger Anwendung ein äußerst gesundes Produkt. Es sollte beachtet werden, dass Fleischnahrungsmittel nicht mehr als 30% des wöchentlichen Menüs eines Erwachsenen ausmachen sollten.

Ernährungswissenschaftler glauben, dass der Nutzen und Schaden von Rindfleisch durch den Verzehr von nicht mehr als 150 Gramm pro Mahlzeit (für Kinder - nicht mehr als 80 Gramm) kontrolliert werden kann, und die Gesamtmenge sollte nicht mehr als 500 Gramm betragen. Es wird empfohlen, Rindfleischgerichte 3-4 Mal pro Woche in das Menü aufzunehmen.

10 Tipps zur Auswahl des richtigen Rindfleischs

Rindfleisch
  1. Die richtigste Entscheidung wäre, Fleisch auf dem Markt oder auf einem Bauernhof zu kaufen. Im Dorfrindfleisch bleiben die vorteilhaften Eigenschaften in ihrer natürlichen Form erhalten.
  2. Kaufen Sie kein gefrorenes Fleisch.
  3. Wählen Sie farbintensive Stücke ohne Flecken. eine braune Tönung ist ein Zeichen für abgestandenes Fleisch eines alten Tieres;
  4. leichtes Rindfleischfett, gelbe Fettfarbe zeigt an, dass das Fleisch im Regal abgestanden ist;
  5. Kaufen Sie niemals blutiges oder nasses Rindfleisch.
  6. Es sollten keine Flecken und Krusten auf der Oberfläche des Fleisches sein.
  7. Das Rindfleisch sollte elastisch sein: Beim Pressen sollten sich die Fasern sofort ausgleichen.
  8. Achten Sie auf den Geruch - er sollte frisch und angenehm sein.
  9. Es ist gut herauszufinden, was das Tier gegessen hat, denn das nützlichste Fleisch wird erhalten, wenn es bei freier Beweidung mit natürlichem Futter gefüttert wird.
  10. Wählen Sie Kalbfleisch für Babynahrung und Fleisch von Jungtieren für Steaks, das bereits Fettschichten aufweist, aber nicht zäh geworden ist.

10 Tipps, wie man Rindfleisch richtig kocht

Rindfleisch
  1. Wenn Sie nicht vorhaben, das ganze Stück auf einmal für das Gericht zu verwenden, waschen Sie es nicht vor dem Einfrieren. Auf diese Weise können Sie das Fleisch länger frisch halten.
  2. Der Nährwert von Rindfleisch kann je nach Kochmethode variieren. Die meisten Vitamine und nützlichen Elemente werden in gekochtem oder gedünstetem Rindfleisch gespeichert.
  3. Das Rindfleisch wird entlang des Getreides geschnitten. Dadurch kann das Fleisch in den Säften einweichen und verhindert, dass es trocken und zäh wird.
  4. Wenn Sie Rindfleisch braten möchten, trocknen Sie es unbedingt mit einem Handtuch ab, damit das Fleisch gleichmäßig gebraten wird und alle nützlichen Elemente im Inneren sicher „versiegeln“.
  5. Fügen Sie dem Rindfleisch nicht sofort Salz hinzu - das Salz hilft dem Fleisch beim Entsaften und das Gericht ist trocken.
  6. Wenn das Fleisch zu zäh ist, legen Sie es kurz in verdünnten Essig.
  7. Um das Fleisch während des Bratens saftig zu halten, beginnen Sie bei starker Hitze zu braten und verringern Sie dann die Wärmeintensität.
  8. Preiselbeer- oder Cranberry-Marmelade ist eine hervorragende Dekoration für ein Rindfleischgericht, das den Geschmack des Fleisches bereichert und auch dazu beiträgt, die Sekretion von Magensaft zu erhöhen.
🚀Mehr zum Thema:  Gekochtes Schweinefleisch

Zum Backen von Rindfleisch ist es besser, Folie zu verwenden, damit keine Feuchtigkeit verdunstet und das Fleisch saftig bleibt.
Achten Sie darauf, Rindfleischgerichte mit Gemüse und Kräutern zu servieren. Dies fördert eine bessere Aufnahme von Vitaminen und Mineralstoffen und erhöht auch die Aktivität des Verdauungstrakts.

 

Rindfleisch mit Knoblauch-Wein-Sauce

Rindfleisch

ZUTATEN

  • 10 Knoblauchzehen;
  • 400 ml Rotwein;
  • 250 ml Rinderbrühe (Sie können einen Würfel verwenden);
  • 1 Esslöffel Mais oder Kartoffelstärke
  • 2 Esslöffel Wasser;
  • 1.3–1.6 kg Rindfleisch ohne Knochen (Lendenstück, Lendenstück, Hinterteil);
  • Pfeffer und Salz nach Geschmack;
  • 1 EL Olivenöl

Vorbereitungsweise

  1. Schneiden Sie jede Knoblauchzehe in drei Stücke.
  2. Wein und Brühe kochen, Hitze reduzieren. Die Stärke in Wasser auflösen und in die Brühe geben. Rühren Sie schnell, bis es eingedickt ist. Lassen Sie die Sauce servierfertig.
  3. Lassen Sie das aufgetaute oder gekühlte Rindfleisch vor dem Kochen 15 bis 20 Minuten bei Raumtemperatur. Machen Sie mit der Spitze eines scharfen Messers 8-10 kleine Schnitte auf dem Stück und legen Sie den Knoblauch hinein.
  4. Das Fleisch mit Papiertüchern trocken tupfen. Mit Pfeffer, Salz und Öl einreiben. Wickeln Sie das Fleisch mit dem kulinarischen Faden um und lassen Sie Lücken von ca. 6–8 cm. Auf diese Weise behält das Stück seine Form und das fertige Gericht wird saftiger.
  5. Mit der fetten Seite nach oben auf einen Rost legen. Legen Sie ein normales Backblech eine Ebene tiefer in den Ofen, um das Fett abzulassen.
  6. Das Fleisch 30 Minuten bei 190 ° C kochen. Dann die Leistung auf 100 ° C reduzieren und weitere 1.5 bis 2 Stunden im Ofen belassen. Je dünner das Stück, desto schneller backt es.

Das gekochte Rindfleisch aus dem Ofen nehmen, mit Folie abdecken und 20-30 Minuten ruhen lassen. Dann in Scheiben schneiden und mit Weinsauce servieren.

 

Hinterlasse uns einen Kommentar