Bequeme Aufbewahrung von Kleidung, Schuhen und Accessoires

Inhalt

Bequeme Aufbewahrung von Kleidung, Schuhen und Accessoires

Wie organisiert man die Aufbewahrung von Kleidung, Schuhen und Accessoires richtig, damit sie im Alltag bequem ist? Kompetente Beratung bei der Bestellung, um hinter Ihre Lieblingsschranktür zu kommen.

Um den freien Platz in Ihrem Kleiderschrank optimal zu nutzen, fügen Sie zweistufige Langhanteln hinzu.

Auf diese Weise können Sie doppelt so viele Artikel auf den Kleiderbügeln aufbewahren, was weniger Bügeln bedeutet.

Von oben können verschiedene Blusen, Jacken und Oberteile hängen, und unten – Hosen und Röcke.

Holzbügel sind nicht für jeden Artikel geeignet; Dünne Strickwaren werden am besten auf weiche Kleiderbügel gehängt, um Dehnungen zu vermeiden.

Die durchsichtigen Kunststoffbehälter im Schrank sind ideal zum Aufbewahren von Unterwäsche, Strumpfhosen und Socken, sowie kleiner Accessoires wie Gürtel.

In solchen Boxen ist der gesamte Inhalt perfekt sichtbar und Sie finden hier in Sekundenschnelle den gewünschten Artikel.

Es ist auch praktisch, Schmuck darin aufzubewahren: Wählen Sie einen separaten kleinen Behälter für Perlen, Ohrringe, Armbänder, Broschen usw.

Sie ersetzen den ganzen Satz von Boxen, die normalerweise in einem Raum Staub sammeln.

Um zu verhindern, dass sich die Taschen während der Lagerung verformen, hängen Sie sie an Mehrzweckhaken an einer Stange neben der an Kleiderbügeln hängenden Oberbekleidung auf.

Am besten ist es im Flur. Dann müssen Sie keine Zeit verlieren, bevor Sie das Haus verlassen.

Übrigens können Sie eines der Schrankregale für Taschen auswählen und in einer Reihe darauf platzieren. Es ist auch recht bequem und ergonomisch.

Schuhe können natürlich weiterhin in Kisten aufbewahrt und bei Bedarf hektisch alles auf der Suche nach dem passenden Paar durchsucht werden.

Oder du nimmst die unterste Ablage des Schranks unter die Schuhe und stellst alle Schuhe darauf direkt unter die Stange, an der deine Outfits hängen.

Das spart Zeit beim Suchen, außerdem findet man immer schnell die passenden Schuhe zum gewählten Kleid.

Denken Sie gleichzeitig daran, dass Sie, bevor Sie Ihre Schuhe ins Regal stellen, sie immer von Schmutz und Staub abwischen müssen, wenn Sie damit nach draußen gegangen sind.

5. Zweckbestimmung

Platzieren Sie einen Bodenaufhänger oder Kleiderhaken außerhalb der Schrankwände.

Hier können Sie Ihre gewaschenen und gebügelten Kleidungsstücke auf einem Kleiderbügel sammeln, bevor Sie sie in Ihren Kleiderschrank zurücklegen.

Außerdem hängen Sie hier das Outfit auf, das Sie tragen werden (zum Beispiel für einen Theaterabend oder morgen für die Arbeit).

Es kann auch eine Bluse geben, die Sie schon einmal angezogen haben, die aber noch zu früh zum Waschen ist.

Statt der üblichen zerknitterten Kleidung auf den Stühlen werden diese griffbereit und in würdevoller Form aufbewahrt.

Die Schranktür wird selten zum Aufbewahren von Dingen verwendet, aber vergeblich. Auch ein scheinbar unbequemer Ort kann sinnvoll organisiert werden.

Ordnen Sie eine Ablage für Zubehör an der Tür an (siehe Foto).

Dafür eignet sich ein gelochtes Stahlblech, auf dem Haushaltshaken frei platziert werden.

Hängen Sie an diese Haken, was immer Sie wollen – Perlen, Brillen, Handtaschen, Gürtel und so weiter.

Einzige Voraussetzung ist, dass die Sachen flach sein müssen, damit der Schrank leicht geschlossen werden kann.

Stapel von T-Shirts und Pullovern neigen dazu, auseinander zu fallen, wenn Sie einen der unteren Artikel herausziehen müssen.

Um keine Zeit mit ständigem Kleiderwechsel zu verschwenden, verwenden Sie Trennzeichen zwischen den Stapeln.

Sie verleihen den Kleiderregalen ein ordentliches Aussehen.

Um die Aufbewahrung zu optimieren, hängen Sie die Artikel nach dem Farbprinzip in den Schrank – von dunkel bis hell.

Wenn Sie alle Kleidungsstücke derselben Farbe zusammenhalten, können Sie Ihr Outfit schnell abholen.

8. Wir nutzen jeden Zentimeter

Kein Quadratzentimeter des Schranks sollte leer sein.

Stellen Sie Kartons in die Regale, in denen Sie Dinge außerhalb der Saison unterbringen können: im Winter – Bademode und Pareos, im Sommer – warme Pullover.

Hängen Sie neben den Kleidern spezielle mobile Abschnitte mit Regalen an die Langhantel – es ist praktisch, beliebige Trikots sowie Gürtel, Hausschuhe und Hüte darauf zu platzieren.

Gleichzeitig sollten Dinge, die Sie selten verwenden, in den oberen und unteren Regalen aufbewahrt werden.

Auf Augen- und Handhöhe – die beliebtesten Kleidungsstücke.

Hinterlasse uns einen Kommentar