Echinokokkose

Allgemeine Beschreibung der Krankheit

Dies ist eine parasitäre Erkrankung, bei der sich Zysten in Lunge, Leber, Knochen und anderen Organen bilden.

Erreger - Echinococcus im Larvenstadium.

Übertragungsmechanismus – Vieh fressen Gras, das Echinococcus-Eier enthält. Das Tier infiziert sich, ein Mensch schlachtet es für Fleisch, der Hund frisst infiziertes Fleisch (und ist somit Überträger von Parasiten), wird entleert (reife Eier werden mit dem Kot des Hundes ausgeschieden). Sie gelangen auf den Menschen durch direkten Kontakt mit einem kranken Tier, beim Beerenpflücken, Trinkwasser aus Quellen und Quellen.

Die Echinokokkose verläuft in 4 Stadien:

  • Das erste Stadium ist latent (der Zeitraum vom Eindringen des Wurmeis bis zum Auftreten der ersten Anzeichen).
  • im zweiten Stadium beginnen bereits subjektive Störungen;
  • Die dritte Stufe ist gekennzeichnet durch die Manifestation objektiver Zeichen mit ausgeprägtem Charakter.
  • Die vierte Stufe ist die Stufe der Komplikationen.

Symptome erscheinen je nachdem, welches Organ oder welcher Körperteil vom Wurm betroffen ist. Oft kann die Krankheit viele Jahre andauern, ohne sich bemerkbar zu machen.

Bei Echinokokkose abdominal Es wird der Verlauf des Entzündungsprozesses notiert, bei dem es zu starken Schmerzen im Peritoneum kommt, der Druck abnimmt, der Patient zu fiebern beginnt und die Muskeln der vorderen Bauchdecke gestresst sind.

Wenn Echinococcus vom Gehirn betroffen ist, manifestieren sich die Symptome in zwei Typen: Hypertonie-Syndrom (Vorhandensein von Kopfschmerzen, Anfällen von Epilepsie, Sehstörungen, Erbrechen und Schwindel) in Form von Fokuszeichen (Krampfanfälle mit weiterer Parese von Diese Glieder, an denen sie vorbeigingen, beginnen ein Delirium, es gibt ein Gefühl von Angst, Depression, depressiven Zuständen.

🚀Mehr zum Thema:  Ernährung mit Ureaplasma

Wenn geschlagen Gallenblase Eine infizierte Person beginnt mit Leberkoliken, Gelbsucht, Erbrechen, Fieber, verstopften Gallengängen, Hepatitis und Cholezystitis.

Am seltensten betrifft Echinococcus Gebeine… In diesem Fall entwickeln sich Zysten in der Knochenmarkhöhle. An Stellen ihres Auftretens beginnt die Knochenerosion und es treten Brüche auf.

Wenn der Helminthen reinkommt Lunge (in dem Maße, in dem es wächst), beginnen starke Schmerzen im Brustbein, zuerst tritt ein trockener Husten auf (dann beginnt Schleim hervorzustechen, oft mit Blutgerinnseln). Wenn große Zysten erreicht sind, ist die Brust deformiert, es kommt zu Atemnot und es kann zu einem anaphylaktischen Schock kommen.

Am gebräuchlichsten Echinokokkose der Leber… Zysten können nicht nur auf Leberzellen wachsen, sondern auch in den choleretischen Trakt und die Peritonealregion hineinwachsen. Das erste Anzeichen ist die Schwere im Hypochondrium auf der rechten Seite. Mit dem Wachstum der Zyste tritt ein Leberabszess auf, der sich (wenn er geöffnet wird) zu Peritonitis oder eitriger Pleuritis, Cholangitis, entwickelt.

Bei Echinokokkose NierenDie linke Niere ist hauptsächlich betroffen. Zu den Symptomen gehören eine allgemeine Vergiftung des Körpers, Unwohlsein, Gewichtsverlust, allergische Reaktionen (insbesondere die Haut juckt), Urin wird trüb und schuppig, Nierenkoliken können beginnen, die Urinausscheidung kann sich verzögern.

Erhöhung Milz und sein atrophiertes Gewebe (die Milz ähnelt einem Beutel, es wurde der Name "Echinokokkensack" gegeben) spricht von der Niederlage der Milz durch Helminthen.

Die seltenste Art dieser Krankheit ist Echinokokkose des Herzens… Manifestiert sich klinisch in Form von Herzinsuffizienz, Tachykardie, Herzobstruktion. Auf dieser Basis kann ein Myokardinfarkt auftreten.

 
🚀Mehr zum Thema:  Stenose

Wenn der Parasit in das Rückenmark eindringt, beginnen Parese und Lähmung der Gliedmaßen, Probleme mit der Funktion der Beckenorgane. Für die längste Zeit erscheint es in keiner Weise (bis die Zysten wachsen). Zu Beginn des Fortschreitens der Krankheit stellten die Patienten Schmerzen in den unteren und oberen Extremitäten sowie Schmerzen im Brustgürtel fest.

Nützliche Lebensmittel für Echinokokkose

  • Gewürze: Meerrettich, Senf und seine Samen, Ingwer, Zimt;
  • Grün;
  • rohe Kürbiskerne, Nüsse;
  • Zitrone;
  • Molkerei;
  • eingelegtes Gemüse.

Traditionelle Medizin gegen Echinokokkose

Bei dieser Krankheit ist die traditionelle Medizin nur dann wirksam, wenn sich der Helminthen im Embryo-Stadium befindet oder wenn der Zystenwachstumsprozess gerade erst begonnen hat.

Um den Parasiten loszuwerden, müssen Sie Abkochungen aus Wermut, Rainfarn, Nelken, Ingwer und Zitronenschale trinken (getrocknete Ingwerwurzel oder Zitronenschale wird zu Pulver zerkleinert, ein Teelöffel des resultierenden Pulvers wird eingenommen und in 50 Millilitern Wasser aufgelöst oder Milch, auf nüchternen Magen getrunken). Um Echinococcus 15 Tage lang jeden Tag loszuwerden, müssen Sie eine Erbse aus schwarzem Pfeffer trinken. Trinken Sie täglich Wasser aus zerdrückter Zitrone, zwei Knoblauchzehen, einen Esslöffel Honig pro Liter Wasser (Einzeldosierung – 30 Milliliter). Wenden Sie frühmorgens (mindestens 30-40 Minuten vor dem Frühstück) jedes Heilmittel zum Fasten an.

 

Gefährliche und schädliche Lebensmittel mit Echinokokkose

Sie sollten die Verwendung von Butter (bis zu 20 Gramm pro Tag) und Salz (bis zu 30 Gramm) einschränken.

Die „verbotene Liste“ für Gastritis umfasst Lebensmittel, die Oxalsäure, Extrakte und ätherische Öle enthalten, die die Sekretion von sekretorischen Substanzen durch den Magen aktivieren und die Arbeit der Bauchspeicheldrüse anregen.

🚀Mehr zum Thema:  Ernährung gegen Impotenz

Achtung!

 

Die Verwaltung ist nicht verantwortlich für den Versuch, die bereitgestellten Informationen zu verwenden, und garantiert nicht, dass sie Ihnen persönlich keinen Schaden zufügen. Die Materialien können nicht verwendet werden, um eine Behandlung zu verschreiben und eine Diagnose zu stellen. Fragen Sie immer Ihren Facharzt!

Ernährung für andere Krankheiten:

Hinterlasse uns einen Kommentar