Fastentage
 

Wer sich um seine Gesundheit kümmert, muss nur die Vorteile von kennen Fasten Tage. Viele Menschen irren sich, dass solche vorbeugenden Maßnahmen darauf abzielen, die in Wochen gewonnenen Pfunde loszuwerden. Fastentage tragen wirklich zum Gewichtsverlust bei, aber nur, wenn Sie eine Diät oder eine richtige Diät einhalten.

 

Ernährungswissenschaftler empfehlen, nicht mehr als 1-2 Mal pro Woche zu entladen, aber gleichzeitig den Körper an den verbleibenden Tagen mit der notwendigen Portion Kalorien zu versorgen. In keinem Fall sollten Sie Fastentage in einen langen Hungerstreik verwandeln.

Die Hauptziele der Fastentage:

  • Lassen Sie den Körper eine Pause von der täglichen Verdauung großer Mengen kalorienreicher Lebensmittel einlegen.
  • den Körper in die Lage zu versetzen, Giftstoffe und andere Abfälle loszuwerden, mit anderen Worten, unerwünschte Substanzen loszuwerden;
  • den Magen neu zu starten und einen reibungslosen Übergang zu einer ausgewogenen Ernährung zu beginnen, indem der Körper gelehrt wird, mit kleineren Dosen von Lebensmitteln zu sättigen und schädliche Lebensmittel aufzugeben.

Arten von Fastentagen

zielte darauf ab, verschiedene Ziele zu erreichen:

 
 
  • proteinhaltig - die wirksamste im Kampf gegen Fettleibigkeit und kann auch auf die Förderung der Behandlung verschiedener Krankheiten abzielen;
  • Kohlenhydrat - empfohlen zur Gewichtsreduktion sowie für verschiedene chronische Krankheiten und Exazerbationen;
  • Fett- - durchgeführt bei Unwohlsein sowie bei Problemen mit dem Verdauungssystem;
  • Reinigung - vorbeugende Maßnahmen für.

Vorbehaltlich wichtiger Empfehlungen wirkt sich die tägliche Einschränkung der Nahrungsaufnahme insgesamt positiv auf den gesamten Körper aus und stimuliert insbesondere den Stoffwechsel, trägt zur Verbrennung überschüssiger Fettreserven und zur Entfernung von Toxinen bei.

Empfehlungen für Fastentage

  1. 1 Während des Fastentages ist es notwendig, sowohl körperlichen als auch geistigen Stress zu vermeiden. Es ist am besten, diesen Tag in einer ruhigen häuslichen Umgebung zu verbringen.
  2. 2 Nach einem Fastentag müssen Sie vorsichtig mit der Nahrungsaufnahme sein. Es lohnt sich, mit einer leichten Mahlzeit zu beginnen, deren Verarbeitung der Körper problemlos bewältigen kann, da sonst Verdauungsstörungen nicht vermieden werden können.
  3. 3 With a restriction in nutrition, stagnation of bile occurs, in order to get rid of it after a fasting day, it is recommended in the morning, before having breakfast, to take a tablespoon of vegetable oil, and throughout the day, instead of dampfenden Kräuter das trägt zum Entzug der Galle bei.
  4. 4 Natürlich hängt die Nahrungsnorm eines Fastentages vom Gewicht und dem Energieverbrauch ab, aber zur Orientierung wird im Durchschnitt empfohlen, nicht mehr als 1,5-7 kg zu konsumieren Gemüse und 400-700 g Eiweißnahrungsmittel.
  5. 5 Um sich vor der Versuchung des Essens zu schützen, müssen Sie sich vor köstlichen Gerüchen, einem Kühlschrank voller Lebensmittel, einer Gesellschaft mit Naschkatzen oder einfach nur Liebhabern guten Essens usw. schützen. Wenn der Hunger unerträglich ist, können Sie ein Glas trinken von fettarmem Joghurt oder Kefir.
  6. 6 Tagsüber müssen Sie mindestens 2,5 Liter des Üblichen konsumieren.
  7. 7 Es wird empfohlen, den Körper im Voraus auf einen Fastentag vorzubereiten, indem Sie Portionen reduzieren oder leichte, kalorienarme Lebensmittel essen.
  8. 8 Das Entladen kann mit anderen Methoden zur Reinigung des Körpers kombiniert werden: Verbringen Sie diesen Tag in einem Bad oder einer Sauna, besuchen Sie den Pool, lassen Sie sich massieren. Es ist jedoch ratsam, eine solche Entspannung nur dann zu arrangieren, wenn über einen längeren Zeitraum regelmäßig Fastentage abgehalten werden.
  9. 9 Es wird nicht empfohlen, an solchen Tagen Diuretika oder Abführmittel zu verwenden, da diese den Körper schädigen und die Wirksamkeit des Entladungseffekts beeinträchtigen.

Die Vorteile von Fastentagen

Fastentage tragen nicht nur zur normalen Funktion des Darms und des gesamten Körpers bei, sondern können auch direkt auf die Beseitigung einiger gesundheitlicher Probleme abzielen. Alle Arten von Fastentagen, die von Spezialisten entwickelt wurden, wirken sich günstig auf die Aktivierung des Stoffwechsels, die Entfernung von Toxinen und Toxinen aus dem Körper sowie auf das Säure-Basen-Gleichgewicht, den Mineralstoffwechsel und das Herz-Kreislauf-System aus.

Fastentage zur Gewichtskontrolle

Um ein gesundes Gewicht zu halten oder die Wirksamkeit der Ernährung zu verbessern, ist es am besten, Protein-Fastentage zu haben. Das heißt, Sie müssen den ganzen Tag über nur fettarme gekochte Lebensmittel und pflanzliche Proteine ​​zu sich nehmen. Aber vergessen Sie nicht, viel Wasser zu trinken.

Durch das Entladen auf Proteinbasis können auch kleine Mengen frischer Produkte in die Ernährung aufgenommen werden. Sie sollten jedoch ohne verschiedene Zusatzstoffe, Saucen und Soßen auskommen, die Sie nur geringfügig verwenden können Salz.

Solche Einschränkungen verursachen keinen Hunger, aber Sie müssen alle 4-5 Stunden erlaubte Lebensmittel essen.

 

Fastentage mit einem gesunden Lebensstil

Um immer in guter Form zu sein, sich auch ohne zusätzliche Pfunde fröhlich und wohl zu fühlen, wird empfohlen, die Fasten-Tage 1-2 mal im Monat zu reinigen, um die Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen. In diesem Fall müssen Sie nur leichte Lebensmittel in möglichst kleinen Portionen essen. Gleichzeitig enthält die eingeschränkte Ernährung keine Proteine, Fette und leicht verdaulichen Kohlenhydrate, sondern nur Gemüse und Greens, notwendigerweise an der frischen Luft gereift, sowie Gemüse und Wasser. Sie können nur trinken, wenn Sie wollen, das heißt genau so viel, wie der Körper benötigt.

Ein Fastentag ist effektiver, wenn Sie am Vortag Gemüse essen und sich auf ein Glas beschränken Saft oder eine kleine Portion vegetarische Gemüsesuppe am Morgen zum Frühstück.

Um den Hunger zu bekämpfen, müssen Sie in kleinen Portionen essen, aber oft - alle drei Stunden.

 

Warum sind Fastentage gefährlich?

Es ist strengstens verboten, Fastentage während der Schwangerschaft und Stillzeit mit Müdigkeit, Unwohlsein, Depressionen oder Stress sowie während der Behandlung zu verbringen. Wenn Sie eine akute oder chronische Krankheit haben, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren, bevor Sie diätetische Einschränkungen festlegen!

Lesen Sie auch über andere Stromversorgungssysteme:

Hinterlasse einen Kommentar