Quinoa Salat

Inhalt

Beschreibung

Quinoa ist eine Pseudo-Getreide, die dem Buchweizen ähnlich ist – der Heimat der Pflanze in Südamerika. Quinoa ist wie Buchweizen kein Getreide, sondern ein Blumensamen – es enthält also kein Gluten. Die einfachste Kochmethode ist das Kochen von Brei.

Der Vorteil von Quinoa besteht darin, dass seine Aminosäurezusammensetzung vollständig ist (im Gegensatz zu Weizen oder Reis). Außerdem hat Quinoa einen geringen Kaloriengehalt, einen moderaten glykämischen Index, viel Protein – bis zu 14-16 g pro 100 g Trockengetreide, Ballaststoffe und mehrere Mikromineralien.

Quinoa ist eine Pseudo-Getreidepflanze der Amaranth-Familie. Die Heimat der Quinoa ist Mittelamerika – dieses Getreide war zusammen mit Mais und Chiasamen die Grundlage der Ernährung der Inkas. Quinoa wächst mittlerweile in vielen Ländern der Welt.

Da Quinoa kein Getreide ist, ist es frei von Gluten, einem Weizenprotein, das Nahrungsmittelallergien verursachen kann. Quinoa ist auch ein Beispiel für komplexe Kohlenhydrate, die für das Gewichtsmanagement und die Ernährung zur Gewichtsreduktion von Vorteil sind.

Der einzigartige Geschmack und die krümelige Textur machen es möglich, köstliche Gerichte aus Quinoa zuzubereiten - beide kochen Brei und verwenden ihn in Salaten oder Beilagen für Gemüsegerichte. Vegetarier lieben Quinoa besonders wegen seines vollständigen Aminosäureprofils.

Quinoa Salat

Beschreibung - kurz:

  • Pseudokornernte
  • glutenfreie
  • hat ein vollständiges Aminosäureprofil
  • reich an Vitaminen und Mineralstoffen

Quinoa Geschichte

Der Anbau der wertvollen krautigen Pflanze findet bereits seit über 3 Jahren statt, heute wächst Quinoa in Chile und Peru. Trotz ihrer jahrhundertealten Geschichte und unschätzbaren Vorteile geriet die Pflanze zu Unrecht in Vergessenheit und wurde durch modernere Lebensmittel ersetzt.

Die zweite Geburtsstunde der Quinoa in den USA und die volle Bekanntschaft der Europäer mit dem wertvollen Produkt geht auf das Jahr 1987 zurück. Der spanische König Juan Carlos und seine Frau schätzten das „Bauernprodukt“. Das Königreich exportierte das Getreide aktiv nach Westeuropa und in das Territorium der Commonwealth-Staaten.

Heute wächst Quinwa (Quinoa) oder das „goldene Korn“ der alten Azteken in Bolivien, Peru und Uruguay. Fast 90% der gesamten Ernte gehen in die USA, und nur ein Bruchteil des wertvollen Produkts gelangt in andere Länder der Welt.

Die Einzigartigkeit der Getreideernte ist nicht nur in der historischen Heimat, sondern auch in Europa, Asien, Nordamerika und Kanada bekannt. Quinoa ist eines der wenigen natürlich reinen pflanzlichen Lebensmittel: Auf der ganzen Welt sind genetische Experimente mit Getreide illegal, sogar um den Ertrag zu steigern und vor Schädlingen zu schützen.

Quinoa Salat

Der Wert der alten Pflanzenkörner ist so hoch, dass die UNESCO 2013 zum Jahr der Quinoa erklärt hat.

Zusammensetzung und Kaloriengehalt

100 g Quinoa trocken enthalten 102 % des Tageswertes von Mangan, 49 % des Magnesiums, 46 % Phosphor, 30 % Kupfer, 25 % Eisen, 21 % Zink, 16 % Kalium und 12 % Selen. Die Indikatoren übertreffen nicht nur Weizen und Reis, sondern sogar Buchweizen. Quinoa ist eines der eisenreichsten pflanzlichen Lebensmittel.

  • Proteine: 14.12 g.
  • Fett: 6.07 g.
  • Kohlenhydrate: 57.16 g.

Der Kaloriengehalt von Quinoa beträgt 368 Kalorien pro 100 Gramm.

Die Vorteile von Quinoa

Quinoa enthält Antioxidantien und Phytonährstoffe, die freie Radikale bekämpfen und das Wachstum von Krebszellen hemmen. Das Hauptantioxidans der roten Quinoa-Sorte ist das Flavonoid Quercetin - es kommt auch in Buchweizen und in vielen roten Beeren vor.

 

Bei regelmäßiger Anwendung baut sich Quercetin im Körper auf und erhöht allmählich die Wirksamkeit von Quinoa. Es ist nicht nur als Antioxidans wirksam, sondern auch wegen seiner milden entzündungshemmenden, antiallergischen, analgetischen und beruhigenden Wirkung.

Gesundheitliche Vorteile von Quinoa

Quinoa Salat

Quinoa hat ein reichhaltiges Nährwertprofil, da es beim Kochen keine Nährstoffe verliert. Die Rolle spielt die Tatsache, dass im Gegensatz zu Reis, bei dem Nährstoffe in der Schale konzentriert sind (nicht beim konventionellen Kochen verwendet), jedes Quinoakorn eine Quelle für Vitamine und Mineralien ist.

  • hat einen durchschnittlichen glykämischen Index
  • glutenfrei und dient als Weizenersatz
  • führend im Proteingehalt von Getreide
  • vollständiges Aminosäureprofil - wichtig für Vegetarier
  • ein hoher Lysingehalt, der für die Kollagensynthese notwendig ist
  • enthält viel lösliche Ballaststoffe

So wählen Sie

Während helle Quinoa sowohl als Beilage als auch zum Hinzufügen zu Backwaren (in Form von Mehl) hervorragend geeignet ist. Die roten und schwarzen Sorten haben einen bitteren, nussigen Geschmack - plus eine knusprige Schale auf den Zähnen. Je dunkler die Farbe, desto mehr Quinoa knirscht.

 

Auf der anderen Seite schmeckt Tricolor Quinoa (eine Mischung aus drei verschiedenen Sorten) auch bitterer - dies müssen Sie vor dem Kauf berücksichtigen. Diese Variante eignet sich besser für Salate. Wenn Sie jedoch einen helleren Geschmack mögen, kann sie als normale weiße Quinoa verwendet werden.

Quinoa ist eine Pseudo-Getreide-Ernte in der Nähe von Buchweizen mit gesundheitlichen Vorteilen. Es hat einen durchschnittlichen glykämischen Index und ist reich an Eiweiß, pflanzlichen Fetten, Ballaststoffen und natürlichen Antioxidantien. All dies macht Quinoa zu einem wichtigen Nahrungsergänzungsmittel für Vegetarier und diejenigen, die Gewicht verlieren möchten.

Quinoa Schaden

Quinoa Salat

In einigen Fällen kann Quinoa neben den Vorteilen auch schädlich sein: Reduzieren Sie die Absorption bestimmter Mineralien und provozieren Sie Steine. Solche Probleme treten jedoch normalerweise auf, wenn wir Müsli vor dem Kochen nicht ordnungsgemäß verarbeiten. oder wenn es überbeansprucht wird. Um unangenehme Folgen zu vermeiden, müssen Sie die Quinoa abspülen und gut einweichen.

 

Saponine haben eine doppelte Wirkung auf den Körper. Sie haben choleretische Eigenschaften, verbessern die Funktion der Bauchspeicheldrüse und entfernen Cholesterin. Gleichzeitig sind Saponine giftig. Sie zeigen jedoch nur dann ähnliche Eigenschaften, wenn sie in großen Mengen verwendet werden. In moderaten Dosen schädigen die Substanzen den Körper nicht. Die Saponinkonzentration im raffinierten Korn ist deutlich reduziert.

Stillende Frauen, insbesondere im ersten Monat, sollten kein exotisches Getreide konsumieren. Obwohl Quinoa Babys nicht schaden kann, wissen wir wenig über ihre Auswirkungen auf Neugeborene.

Widersprüche für Quinoa treten bei individueller Unverträglichkeit des Produkts, Cholezystitis, Pankreatitis, Verschlimmerung von Geschwüren, Gastritis und einem Alter von weniger als zwei Jahren auf. Sie sollten es bei Gicht, Cholelithiasis und Urolithiasis sowie bei Nierenerkrankungen mit Vorsicht anwenden.

Geschmacksqualitäten

Viele Feinschmecker kommen nach der Begegnung mit Quinoa möglicherweise zu dem Schluss, dass das Gericht keinen ausdrucksstarken Geschmack und kein besonderes Aroma hat. Aber die Einzigartigkeit dieses Produktes liegt in der Fähigkeit, den Geschmack der Hauptgerichte aus Fleisch, Fisch oder Gemüse zu ergänzen, um sein Aroma in Kombination mit Butter oder Sahne voll zu entfalten.

„Das Aroma frischer Kräuter, die Stärke des Bergwinds mit einem subtilen nussigen Hintergrund“ - so können wir den Geschmack von Quinoa charakterisieren. Das einfach zuzubereitende Müsli ist eine ausgezeichnete Basis für warme und kalte Hauptgerichte, Snacks und Gebäck.

Quinoa in der Kochkunst verschiedener Länder

In der Azteken- und Inka-Küche gibt es Hunderte von Rezepten mit gezielt verarbeiteten Quinoa-Körnern. Fast alle Gerichte enthielten dieses wertvolle Pflanzenprodukt. Aber kulinarische Experten aus verschiedenen Ländern kreieren Produkte, die in Geschmack und Nährwert einzigartig sind, die national sind:

Quinoa Salat
  • In Spanien ist Quinoa ein beliebter Ersatz für Reis in Paella.
  • Für Italien werden gekochte Körner reichlich mit Olivenöl gewürzt und eine große Anzahl von pikanten Paprikaschoten und sonnengetrockneten Tomaten hinzugefügt;
  • In Griechenland wird ein roter oder schwarzer Getreidesalat mit fettarmem Weichkäse, Tomaten und Gewürzen in das Ernährungssystem aufgenommen.

Die Zubereitung des Produkts unterscheidet sich praktisch nicht von der kulinarischen Verarbeitung von traditionellem Reis. Zuerst waschen wir Getreide von den Saponinresten und entfernen die leichte Bitterkeit, füllen es mit heißem Wasser im Verhältnis 1: 1.5 und kochen es 15 bis 20 Minuten lang.

Verwendung von Quinoa:

  • Als Füllung für erste Kurse;
  • Zur Vorbereitung der Masse zum Füllen von Geflügel und Gemüse;
  • Als leichte Beilagen und warme Salate;
  • Zum Hinzufügen einer besonderen luftigen Textur zu süßen und frischen Backwaren.

Suppen und Beilagen sollten cremige Quinoa-Körner verwenden, und in Salaten sehen schwarze und rote Sorten des Produkts original aus.

Wie Quinoa kochen?

Zuerst sollten die Cerealien gut gespült werden, um die Bitterkeit loszuwerden, und getrocknet werden. Danach können Sie mit dem Kochen beginnen. Es würde helfen, wenn Sie Quinoa wie den üblichen Reis- oder Buchweizenbrei kochen. Für ein Glas Müsli brauchen Sie zwei Gläser Wasser. Kochen Sie das Müsli etwa 15 Minuten bei schwacher Hitze, bis das gesamte Wasser verdampft ist. Dann Öl zum Brei und Salz geben. Sie können das Müsli auch in einer Pfanne braten, um den Geschmack zu verstärken.

Wie man perfekte Quinoa kocht | Gesunder Tipp Dienstag

Hinterlasse uns einen Kommentar