Rosinen

Inhalt

Beschreibung

Rosinen sind getrocknete Trauben. Die Vorteile von Rosinen für den menschlichen Körper sind bekannt. Es ist ein Antioxidans, das sehr reich an Vitaminen und Mineralstoffen ist. Aber wir hören viel seltener von den Gefahren getrockneter Trauben …

Rosinen sind getrocknete Trauben und eine beliebte und gesunde Art von Trockenfrüchten. Sein Hauptvorteil ist, dass es über 80% Zucker, Weinsäure und Linolsäure, stickstoffhaltige Substanzen und Ballaststoffe enthält.

Rosinen enthalten auch Vitamine (A, B1, B2, B5, C, H, K, E) und Mineralien (Kalium, Bor, Eisen, Phosphor, Calcium, Magnesium, Natrium).

Rosinen sind nützlich und notwendig für diejenigen, die das Immunsystem stärken müssen. Die getrockneten Trauben enthalten Antioxidantien, und der Verzehr von getrockneten Beeren stärkt den Körper, der durch verschiedene Krankheiten geschwächt wird.

Der Borgehalt in Rosinen macht es zu einem „leckeren“ Mittel zur Vorbeugung von Osteoporose und Osteochondrose. Bor sorgt für die vollständige Aufnahme von Kalzium, dem Hauptmaterial für den Aufbau und die Stärkung der Knochen.

Rosinen

Dass getrocknete Früchte für den Menschen wohltuende Produkte sind, ist seit langem bewiesen. Rosinen sind nur eine der beliebtesten Delikatessen unter den Trockenfrüchten für Erwachsene und Kinder. Nicht umsonst nimmt es eine so führende Position ein, denn es hat viele nützliche Eigenschaften und viele Vorteile.

Rosinen ersetzen Süßigkeiten vollständig, haben eine breite Palette von Koch- und traditionellen medizinischen Anwendungen und wirken sich positiv auf den menschlichen Körper aus.

Wie werden Rosinen hergestellt?

Zusammensetzung und Kaloriengehalt

Aufgrund des Gehalts an Magnesium und B-Vitaminen in Rosinen, die die Funktion des Nervensystems wiederherstellen und den Schlaf normalisieren, ist es nützlich für Menschen mit schlechter Laune und Schlaflosigkeit.

Durchschnittlich 100 g Rosinen enthalten:

  • Wasser - 15.4 g
  • Proteine ​​- 3.2 g
  • Fett - 0.5 g
  • Kohlenhydrate - 73.7 g
  • Ballaststoffe (Ballaststoffe) - 5.3 g
  • Asche - 1.8 g
  • Vitamine:
Rosinen
  • Beta-Carotin, Vitamin A 6 mcg
  • Thiamin, Vitamin B1 - 0.16 mg
  • Vitamin B2 (Riboflavin) - 0.08 mg
  • Niacin (Vitamin B3 oder Vitamin PP) - 0.8 mg
  • Vitamin B5 (Pantothensäure) - 0.6 mg
  • Vitamin B6 (Pyridoxin) - 0.24 mg
  • Folsäure (Vitamin B9) - 3.3 µg
  • Vitamin C (Ascorbinsäure) - 3.3 mg
  • Tocopherol, Vitamin E - 0.7 mg
  • Vitamin K (Phyllochinon) - 3.5 µg
  • Biotin (Vitamin H) - 2 µg
  • Makronährstoffe:
  • Kalium - 751 mg
  • Calcium - 49 mg
  • Magnesium - 33 mg
  • Natrium - 12 mg
  • Phosphor - 97 mg
  • Chlor - 9 mg
  • Spurenelemente:
  • Eisen - 2.07 mg
  • Mangan - 303 mcg
  • Kupfer - 303 µg
  • Selen - 0.69 µg
  • Zink - 276 µg
  • Kaloriengehalt

100 g getrocknete Trauben enthalten durchschnittlich etwa 300 kcal.

Rosinengeschichte

Rosinen

Seit der Antike werden Trauben hauptsächlich verwendet, um ein so berühmtes Getränk wie Wein herzustellen. Die Rosinen wurden völlig zufällig hergestellt, weil jemand vergessen hatte, die Traubenreste zu entfernen, die mit einem Tuch bedeckt und ausdrücklich zur Zubereitung dieses beliebten Getränks beiseite gelegt wurden.

Als die Trauben nach einiger Zeit entdeckt wurden, waren sie bereits zu einer uns bekannten Delikatesse mit süßem Geschmack und Aroma geworden.

Zum ersten Mal wurden Rosinen 300 v. Chr. Speziell für den Verkauf hergestellt. Phönizier. Getrocknete Trauben waren in Mitteleuropa trotz ihrer Beliebtheit im Mittelmeerraum nicht berühmt. Sie begannen erst im XNUMX. Jahrhundert von dieser Delikatesse zu lernen, als die Ritter begannen, sie von den Kreuzzügen nach Europa zu bringen.

Die Rosinen kamen zusammen mit den Kolonisten nach Amerika, die dort Traubenkerne brachten. In Asien und Europa waren getrocknete Trauben auch im XII-XIII. Jahrhundert, als das mongolisch-tatarische Joch sie aus Zentralasien erhielt, lange bekannt. Es gibt jedoch Meinungen, dass dies früher, zu Zeiten der Kiewer Rus, durch Byzanz geschah.

 

Die Vorteile von Rosinen

Rosinen

Die Vorteile von getrockneten Früchten sind seit Zeiten unserer fernen Vorfahren bekannt, die sie in der Küche und in der Volksmedizin weit verbreitet verwendeten. Und nicht umsonst, denn Rosinen haben eine große Menge an Nährstoffen und Vitaminen.

An der Oberfläche sind Rosinen eine großartige Snack-Option, aber Sie müssen vorsichtig mit der Portionsgröße sein, wenn Sie Kalorien zählen.

Rosinen enthalten für sich genommen eine kleine Anzahl nützlicher Elemente: Kalium, Magnesium und Eisen. Auch getrocknete Trauben sind ein Antioxidans. Trotz der günstigen Eigenschaften ist es wichtig, auf den Prozess des „Trocknens“ von Rosinen zu achten. Beispielsweise behalten weiße Rosinen ihre goldene Farbe nur dank Konservierungsmitteln wie Schwefeldioxid; Von Vorteilen kann keine Rede sein.

 

Kommen wir zurück zum Kaloriengehalt. Eine Handvoll Rosinen enthält etwa 120 kcal, sättigt aber nicht lange, sondern gibt nur einen kurzfristigen Energieschub. Das gilt zum Beispiel nicht für eine ganze Banane, die eine Größenordnung weniger Kalorien enthält.

Getrocknete Trauben kombinieren Sie am besten mit anderen Produkten: mit Hüttenkäse oder Brei.

Als schnelle Energiequelle sind Rosinen vor einer Prüfung, einem Wettkampf, einem Training oder einem langen Spaziergang nützlich.

 

Nützliche Bestandteile von Rosinen

Rosinen

100 Gramm Rosinen enthalten etwa 860 mg Kalium. Es enthält auch Makronährstoffe wie Phosphor, Magnesium, Kalzium, Eisen und die Vitamine B1, B2, B5 und PP (Nikotinsäure).

Rosinen wirken sich positiv auf den Körper aus und wirken bakterizid, immunstimulierend, beruhigend und harntreibend.

Die beruhigende Wirkung von Rosinen lässt sich leicht durch den Gehalt an Niacin und den Vitaminen B1, B2 und B5 erklären, die eine entspannende Wirkung auf das Nervensystem haben und sogar den Schlaf verbessern.

Kalium, das so reich an getrockneten Trauben ist, wirkt sich günstig auf die Nierenfunktion und den Hautzustand aus. Es hat eine harntreibende Wirkung, die hilft, giftige Substanzen aus dem Körper zu entfernen.

Ein Abkochen von Rosinen ist vorteilhaft für Atemwegserkrankungen, da es eine immunstimulierende und bakterizide Wirkung auf den Körper hat und dadurch die Genesung beschleunigt.

Rosinen reinigen das Blut, helfen korrekt bei Herzerkrankungen, stellen Sportler nach schwerer Anstrengung wieder her, aktivieren das Gehirn und beschleunigen den Durchgang von Nervenimpulsen.

Darüber hinaus hilft die Verwendung von Rosinen, die Hämoglobinproduktion zu aktivieren, den Prozess der Hämatopoese zu normalisieren, die Herzfunktion wiederherzustellen, die Blutgefäße zu stärken, die Entwicklung von Karies zu verhindern und den Zahnschmelz zu stärken.

Dank Rosinen können Sie Migräne und Depressionen loswerden, den Schlaf verbessern und den allgemeinen Zustand des Körpers verbessern.

Dank Rosinen können Sie Migräne und Depressionen loswerden, den Schlaf verbessern und den allgemeinen Zustand des Körpers verbessern.

Top 12 gesundheitliche Vorteile des Essens von Rosinen (Kishmish)

Rosinen schaden

Rosinen

Rosinen haben eine Vielzahl von Vorteilen und nützlichen Eigenschaften. Dieses Produkt ist jedoch sehr kalorienreich, sodass Sie die Verbrauchsmenge sorgfältig kontrollieren müssen. Dies gilt insbesondere für Personen, die ihr Gewicht sorgfältig überwachen.

Menschen mit Diabetes sollten auch keine Rosinen in großen Mengen essen, da dieses Produkt einen ziemlich hohen Zuckergehalt hat.

Es wird nicht empfohlen, Rosinen gegen Magengeschwüre, Herzinsuffizienz oder Enterokolitis einzunehmen.

Denken Sie auch daran, dass getrocknete Trauben allergische Reaktionen hervorrufen können. Wenn Sie also häufig Rosinen konsumieren möchten, sollten Sie unbedingt einen Spezialisten konsultieren.

Sie müssen bedenken, dass Rosinen während der industriellen Trocknung mit speziellen Schadstoffen behandelt werden können, die vor der Verwendung gründlich vom Produkt abgewaschen werden müssen.

Anwendung in der Medizin

Rosinen

Rosinen sind in der Volksmedizin beliebt. Menschen verwenden sie oft in Form eines Suds, da sie diesen konzentrierten Vitaminkomplex viel besser absorbieren. Darüber hinaus können auch Kinder es nehmen.

Durch den hohen Gehalt an Kalium und anderen Mineralstoffen hilft die Rosinenbrühe dabei, das Wasser-Salz-Gleichgewicht des Körpers wiederherzustellen. Ein ähnliches Ungleichgewicht im Körper tritt bei bestimmten Krankheiten auf. Es kann jedoch auch bei Menschen auftreten, die ihre Ernährung und ihren Lebensstil nicht überwachen, übermäßige körperliche Anstrengung verursachen, schlechte Gewohnheiten haben oder älter sind.

In diesem Fall kann ein Abkochen von Rosinen helfen, die Arbeit des Körpers wiederherzustellen, da es sich günstig auf den Blutdruck und das Nervensystem auswirkt.

Die Verwendung von Rosinen bei Lungenentzündung oder anderen Erkrankungen der Atmungsorgane fördert eine bessere Sputumentladung.

Bei Rotavirus-Infektionen oder anderen Darmerkrankungen, die mit Erbrechen und Durchfall einhergehen, ist es hilfreich, Rosinen einzunehmen, um eine Dehydration zu verhindern.

Rosinen sind auch gut, um den Körper zu reinigen, da sie aufgrund ihrer harntreibenden Wirkung Giftstoffe perfekt entfernen.

Kochanwendungen

Die Geschmacksqualitäten von Rosinen setzen viele Gerichte in Szene und ergänzen sie. Zum Beispiel ist es gut in Backen, Desserts, warmen und kalten Gerichten, Salaten.

Quarkkekse mit Rosinen

Rosinen

INHALTSSTOFFE

Hüttenkäse 5% - 400 gr;
Rosinen - 3 EL;
Haferflockenmehl - 1 Glas;
Ei - 2 Stück;
Backpulver - 1 TL;
Süßstoff - nach Geschmack.

Vorbereitungsweise

Die Rosinen 30 Minuten in heißem Wasser einweichen, bis sie weich werden. In der Zwischenzeit alle Zutaten kneten und in einem Mixer glatt rühren. Wir verteilen die getrockneten Rosinen auf dem Teig und mischen gut. Wir verteilen unsere Kekse mit einem Esslöffel und schicken sie 180 Minuten lang in einen auf 30 ° C vorgeheizten Ofen.

Hinterlasse uns einen Kommentar