Salzfreie Diät, 14 Tage, -8 kg
 

Inhalt

Abnehmen bis zu 8 kg in 14 Tagen.

Der durchschnittliche tägliche Kaloriengehalt beträgt 890 Kcal.

 

Haben Sie jemals darüber nachgedacht, dass eine scheinbar unverzichtbare Zutat beim Kochen - Salz - Kann Probleme mit Übergewicht hervorrufen? Tatsache ist, dass Salz Flüssigkeit zurückhält und Stoffwechselprozesse im Körper hemmen kann. Infolgedessen begrüßen wir das Übergewicht.

Das Ernährungssystem, über das wir jetzt sprechen möchten, impliziert keine vollständige Ablehnung von Salz, sondern schlägt nur eine Verringerung seiner Menge in unserer Ernährung vor. Erfahren Sie mehr über diese Methode zum Abnehmen.

Anforderungen an eine salzfreie Ernährung

Zu den Hauptanforderungen an eine salzfreie Ernährung gehören daher die folgenden.

Wenn Sie möchten, können Sie dem Essen Salz hinzufügen. Dies sollte jedoch nicht während der Zubereitung des Gerichts erfolgen, sondern wenn es bereits fertig ist. Viele Menschen übersalzen Lebensmittel, konsumieren mehr als der Körper braucht, Salz, ohne es zu merken. Schließlich salzen wir unser Essen oft zweimal - wenn wir es kochen und kurz bevor wir es essen. Denken Sie daran, dass eines unserer Ziele darin besteht, die Menge an Salz, die in den Körper gelangt, zu reduzieren. Salzen Sie das zubereitete Gericht also nur ein wenig.

Um den Geschmack zu verbessern, können Sie Zwiebeln hinzufügen, Knoblauch, Kräuter, verschiedene Gewürze und Gewürze. Versuch es. Und Sie werden überrascht sein, wie sie Gerichte modernisieren und ihnen neue Aromen verleihen können. Dieses Essverhalten trägt zur Entwicklung neuer Essgewohnheiten bei, die weiter dazu beitragen, sowohl die Gesundheit als auch eine gute Figur zu erhalten.

Natürlich lohnt es sich, wie bei anderen Diäten, bestimmte Regeln für eine salzfreie Diät einzuhalten. Sie können nicht nur nicht viel Salz essen, sondern müssen auch geräucherte fetthaltige und süße Gerichte wegwerfen Fleisch, Gurken, Marinaden von der Diät zumindest für eine Weile. Es wird empfohlen aufzugeben Lamm und Schweinefleisch, salzige Snacks (wie Pommes und Nüsse), getrockneter, eingelegter, getrockneter Fisch, fetthaltige Brühen (sowohl Fleisch als auch Fisch), Würste, Würste und andere offen schädliche und kalorienreiche Lebensmittel.

Denken Sie an Mäßigung und die Regeln einer gesunden, ausgewogenen Ernährung. Es wird empfohlen, die Grundlage der Diät fettarmes gekochtes Fleisch und Fisch, Meeresfrüchte, Früchte, Gemüse (vorzugsweise nicht stärkehaltig), saure Beeren, fettarme Milchprodukte und Milchprodukte, Käse, Eier, Roggen und Weizenbrot. Aus Getränken, TeeEmpfohlen werden Gelee, Trockenfruchtkompotte ohne Zucker.

Sie können lange Zeit nach den Regeln einer salzfreien Ernährung leben, da dies nicht den Grundsätzen einer richtigen Ernährung widerspricht und wahrscheinlich nicht zu Stress für den Körper wird. Wenn Sie sich mehrere Tage lang nicht unwohl fühlen, können Sie das Salz vollständig aufgeben. Es wird jedoch nicht empfohlen, die ganze Zeit so zu essen. Wenn zu viel Salz schädlich ist, kann ein unzureichender Salzkonsum zu ernsthaften Gesundheitsproblemen führen.

Wussten Sie, dass chronischer Salzmangel sogar tödlich sein kann? Denken Sie deshalb nicht einmal daran, sich vollständig und unwiderruflich vom Salz zu verabschieden. Eine Prise dieser Substanz pro Tag wird definitiv nicht schaden. Warum ist Salz so nützlich? Es hilft insbesondere, Sauerstoff ins Blut zu transportieren, was im wahrsten Sinne des Wortes die Tatsache beeinflusst, dass eine Person lebt. Es ist auch wichtig zu beachten, dass das Salz Chlor enthält, das notwendig ist, um den normalen Magenzustand aufrechtzuerhalten Saft, Galle, Blut und der Magen-Darm-Trakt im Allgemeinen. Selbst bei Salzmangel leiden die Muskeln, ihre funktionellen Eigenschaften verschlechtern sich.

Gleichzeitig kann ein Salzüberschuss im Körper zusätzlich zu den oben erwähnten Schwellungen und Übergewichten zu solchen Problemen führen: Bluthochdruck, Überlastung des Herzens und der Blutgefäße, Nierenerkrankungen, Stoffwechselstörungen in der Körper und viele andere negative Folgen… Zum Beispiel kann salzreiches Natrium sogar einen Schlaganfall auslösen. Die Nieren und Leber sind auch stark betroffen und von überschüssigem Salz überwältigt. Der Ausdruck ist also in Maßen gut, in diesem Fall ist er sehr relevant.

Die tägliche Salzaufnahme schwankt und hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wenn bei kaltem Wetter, wenn wir praktisch nicht schwitzen, der Körper 5-7 g Salz pro Tag erhält, kann der Grenzwert in der heißen Jahreszeit auf 20-30 g (immerhin mit Schweiß) erhöht werden Der Körper verliert viel Salz, das er braucht.

Salzfreies Diätmenü

Ein Beispielmenü kann wie folgt aussehen, wenn Sie sich für eine salzfreie Ernährung entscheiden.

Frühstück: eine kleine Portion Hüttenkäse (Gehen Sie von Ihren physiologischen Bedürfnissen aus, essen Sie nicht zu viel), eine Scheibe Brot (vorzugsweise salzfrei), Tee mit Milch.

Mittagessen: ein paar kleine Bratäpfel.

Abendessen: Suppe oder püriert Kartoffeln und Pilze, Gemüsesalat. Sie können nach eigenem Ermessen einen Snack mit einer kleinen Portion Charlotte mit Äpfeln oder nur einer Frucht oder einer Handvoll Beeren genießen.

Nachmittags-Snack: Tee und eine Scheibe Brot mit Marmelade oder Konfitüren.

Abendessen: ein paar Salzkartoffeln und ein Gemüsesalat (anstelle des üblichen Öls ist es besser, mit fettarmem Joghurt und zu würzen Zitrone Saft).

Dieses Menü ist nicht unerschütterlich. Schalten Sie Ihre Fantasie ein und stellen Sie Ihre weitere Ernährung zusammen, damit Sie die Monotonie nicht langweilt, basierend auf den Grundregeln dieser Diät.

Kontraindikationen für salzfreie Ernährung

Es wird nicht empfohlen, eine salzfreie Diät für Menschen einzuhalten, die schwere körperliche Arbeit verrichten. Auch unter Fachleuten lassen Streitigkeiten darüber nicht nach, ob es möglich ist, für Frauen in einer interessanten Position so zu essen.

Es ist unbedingt erforderlich, dass Sie vor Beginn einer salzfreien Diät Ihren Arzt konsultieren, sowohl während der Schwangerschaft als auch bei Personen, die an mindestens einer Allergie leiden.

Vorteile einer salzfreien Ernährung

Sein zweifelloses Plus ist seine Wirksamkeit. Viele Menschen, die auf die oben genannte Diät umsteigen, beginnen sich ziemlich schnell von zusätzlichen Pfunden zu verabschieden. Einige sagen, in 2 Wochen bis zu 8 kg abzunehmen. Stimmen Sie zu, dies ist ein greifbares Ergebnis.

Die Nahrungsration kommt einer rationalen richtigen Ernährung nahe und ist ebenfalls in Fraktionen unterteilt. Daher werden Sie wahrscheinlich kein akutes Hungergefühl verspüren, und das Abnehmen zusammen mit der Genesung wird angenehm sein.

Nachteile einer salzfreien Ernährung

Nicht jeder kann sich schnell an ungesalzene oder leicht gesalzene Lebensmittel gewöhnen. Für viele scheinen sie geschmacklos zu sein und bringen kein Vergnügen. Aus diesem Grund brechen einige auf dieser Diät zusammen und können nicht vervollständigen, was sie begonnen haben.

Und wenn Sie es gewohnt sind, sich mit verschiedenen kalorienreichen Köstlichkeiten zu verwöhnen, müssen Sie sich natürlich anstrengen und Willenskraft zeigen, um eine Gewohnheit der richtigen Ernährung zu entwickeln und Versuchungen zu vermeiden.

Wiederholung der salzfreien Diät

Die salzfreie Ernährung schreibt keinen klaren Zeitplan für die Einhaltung vor. Die Hauptsache ist, wie oben erwähnt, überhaupt kein Salz aufzugeben. Und es besteht keine Notwendigkeit, über wiederholte Diäten zu sprechen.

Bleiben Sie einfach dran, bis Sie das gewünschte Ergebnis erzielen. Und fügen Sie dann nach und nach weitere Lebensmittel hinzu. Denken Sie daran, auf die Waage zu schauen und deren Pfeil zu befolgen, damit alle Ihre Bemühungen gerechtfertigt sind.

Hinterlasse einen Kommentar