Wasser

Wasser ist die Basis des Lebens. Wenn sie weg ist, friert alles ein. Aber sobald es allen Lebewesen zur Verfügung steht und in großen Mengen, beginnt das Leben wieder zu sprudeln: Blumen blühen, Schmetterlinge flattern, Bienen schwärmen ... Mit einer ausreichenden Menge Wasser im menschlichen Körper, Heilungs- und Wiederherstellungsprozesse vieler Funktionen treten auch auf.

Um den Körper mit Flüssigkeit zu versorgen, muss nicht nur Wasser in seiner reinen Form oder in Form von Kompotten, Tees und anderen Flüssigkeiten konsumiert werden, sondern auch als Lebensmittel, die Wasser in maximaler Menge enthalten.

 

Wasserreiche Lebensmittel

Angegebene ungefähre Menge in 100 g Produkt

 

Allgemeine Eigenschaften von Wasser

Wasser ist eine Flüssigkeit, die geschmacks-, farblos und geruchlos ist. Bezüglich chemische ZusammensetzungEs ist Wasserstoffoxid. Wasser hat bekanntlich neben dem flüssigen Zustand einen festen und gasförmigen Zustand. Trotz der Tatsache, dass der größte Teil unseres Planeten mit Wasser bedeckt ist, beträgt der Anteil des für den Körper geeigneten Wassers nur 2,5%.

Und wenn wir berücksichtigen, dass 98,8% der gesamten Süßwassermenge in Form von Eis vorliegt oder unter der Erde verborgen ist, gibt es auf der Erde nur sehr wenig Trinkwasser. Und nur der sorgfältige Umgang mit dieser wertvollsten Ressource hilft uns, unser Leben zu retten!

Täglicher Wasserbedarf

Der tägliche Wasserbedarf des Körpers hängt vom Geschlecht, Alter, der Körperkonstitution sowie vom Wohnort der Person ab. Beispielsweise kann für eine an der Küste lebende Person der Wasserverbrauch im Vergleich zu einer in der Sahara lebenden Person verringert werden. Dies liegt daran, dass ein Teil des vom Körper benötigten Wassers vom Körper direkt aus der Luftfeuchtigkeit aufgenommen werden kann, wie dies bei den Bewohnern von Küstengebieten der Fall ist.

Nach neuesten Erkenntnissen auf dem Gebiet der Physiologie beträgt die erforderliche Wassermenge für eine Person 30 ml pro 1 kg Körpergewicht.

 

Das heißt, wenn das Gewicht eines Erwachsenen 80 kg beträgt, sollten sie mit den 30 ml Flüssigkeit multipliziert werden, auf die man sich stützt.

Somit erhalten wir die folgenden Ergebnisse: 80 x 30 = 2400 ml.

Dann stellt sich heraus, dass eine Person mit einem Gewicht von 80 kg für ein vollwertiges Leben mindestens 2400 ml trinken muss. Flüssigkeiten pro Tag.

 

Der Wasserbedarf steigt mit:

  • Bei hoher Lufttemperatur und niedriger Luftfeuchtigkeit. Unter solchen Bedingungen erwärmt sich der Körper und um zu verhindern, dass die für den menschlichen Körper maximal zulässige Temperatur von 41 ° C überschritten wird, beginnt eine Person zu schwitzen. Dadurch sinkt die Körpertemperatur, es geht jedoch eine große Menge Feuchtigkeit verloren, die wieder aufgefüllt werden muss.
  • Der Wasserbedarf steigt mit der Verwendung von Überschuss Salz. In diesem Fall benötigt der Körper mehr Feuchtigkeit, um die Blutzusammensetzung zu normalisieren.
  • Bei allen Arten von Krankheiten (z. B. Fieber) benötigt der Körper zusätzliche Flüssigkeit, um den Körper zu kühlen und schädliche Substanzen schnell zu beseitigen.

Der Wasserbedarf sinkt mit:

  • Erstens lebt es in einem mit Wasserdampf gefüllten Klima. Beispiele für diese Art von Klima sind Küstenregionen wie die Ostseeküste sowie Gebiete der Tropen.
  • Zweitens ist es eine niedrige Lufttemperatur. Schließlich wollen wir im Winter immer weniger trinken als im Sommer, wenn der Körper zusätzliche Feuchtigkeit benötigt, um den Körper zu kühlen.

Wasserassimilation

Erstens benötigen Sie für die vollständige Aufnahme von Wasser ein sauberes, ungewichtetes Wassermolekül. Das zum Trinken bestimmte Wasser sollte keine verschiedenen schädlichen Verunreinigungen enthalten. "Schweres Wasser" oder Deuterium in seiner chemischen Zusammensetzung ist ein Isotop von Wasserstoff, aber aufgrund seiner Struktur, die sich von normalem Wasser unterscheidet, sind alle chemischen Prozesse im Körper während seiner Verwendung um ein Vielfaches langsamer.

Daher ist es wert, sich an Schmelzwasser zu erinnern, das leichter und gesünder ist. Solches Wasser hilft, die Funktion des Herz-Kreislauf-Systems zu verbessern, beschleunigt Regenerationsprozesse im Körper und regt den Stoffwechsel an.

Der zweite Faktor, der die Wasseraufnahme beeinflusst, ist die Bereitschaft des Körpers für diesen Prozess. Physiologen beschreiben Beispiele, bei denen die feuchtigkeitsfreien Oberflächenschichten der Haut das Eindringen in die Tiefe verhinderten. Ein Beispiel für eine solche Ungerechtigkeit ist die Haut älterer Menschen. Infolge der Dehydration wird es schlaff, faltig und ohne Ton.

 

Der dritte Faktor, der die Aufnahme von Wasser beeinflusst, ist der Zustand der menschlichen Gesundheit. So nimmt beispielsweise bei Dehydratisierung die Verdaulichkeit der Flüssigkeit ab. (Dehydration ist der Verlust einer großen Menge an Feuchtigkeit im Körper. Bei Erwachsenen ist der kritische Indikator 1/3 des gesamten Flüssigkeitsvolumens im Körper, bei Kindern unter 15 Jahren). In diesem Fall wird zur Bekämpfung der allgemeinen Dehydration des Körpers eine intravenöse Infusion von Kochsalzlösung verwendet. Die Lösung zeigte auch gute Ergebnisse. Ringera-Lokka… Diese Lösung enthält neben Speisesalz auch Kalium Chlorid, Kalzium Chlorid, Soda und Glukose. Dank dieser Komponenten wird nicht nur das Gesamtvolumen der im Körper zirkulierenden Flüssigkeit wiederhergestellt, sondern auch die Struktur der interzellulären Septen verbessert.

Nützliche Eigenschaften von Wasser und seine Wirkung auf den Körper

Wir brauchen Wasser, um nützliche Substanzen aufzulösen, die für den Transport zu verschiedenen Organen und Systemen notwendig sind. Darüber hinaus spielt Wasser eine wichtige Rolle bei der Bildung und Funktionsweise aller Systeme des menschlichen Körpers.

Ohne Wasser werden alle Lebensprozesse minimiert. Da die Beseitigung von metabolischen Lebensmitteln ohne das Vorhandensein einer ausreichenden Menge an Flüssigkeit im Körper unmöglich ist. Während eines Wassermangels leidet auch der Stoffwechsel. Es ist der Mangel an Feuchtigkeit, der zum Übergewicht führt und die Unfähigkeit, schnell die gewünschte Form zu finden!

 

Wasser befeuchtet die Haut und die Schleimhäute, reinigt den Körper von Toxinen und Toxinen, ist die Basis der Gelenkflüssigkeit. Bei Wassermangel beginnen die Gelenke zu „knarren“. Darüber hinaus schützt Wasser die inneren Organe vor Schäden, hält die Körpertemperatur konstant und hilft, Lebensmittel in Energie umzuwandeln.

Wechselwirkung von Wasser mit anderen Elementen

Sie kennen wahrscheinlich den Ausdruck: "Wasser nutzt Steine ​​ab." Wasser ist also von Natur aus ein einzigartiges Lösungsmittel. Es gibt keine Substanz auf der Welt, die Wasser widerstehen könnte. Gleichzeitig ist eine in Wasser gelöste Substanz sozusagen in die allgemeine Struktur des Wassers eingebettet und nimmt den Raum zwischen seinen Molekülen ein. Und trotz der Tatsache, dass die gelöste Substanz in engem Kontakt mit Wasser steht, ist Wasser nur ein Lösungsmittel für sie, das den größten Teil der Substanz in die eine oder andere Umgebung unseres Körpers transportieren kann.

Anzeichen von Wassermangel und Überschuss

Anzeichen eines Wassermangels im Körper

Das erste und wichtigste Zeichen für einen niedrigen Wassergehalt im Körper ist Verdickung von Blut… Ohne ausreichende Feuchtigkeitsmenge kann das Blut seine Funktionen nicht erfüllen. Infolgedessen erhält der Körper weniger Nährstoffe und Sauerstoff, und metabolische Lebensmittel können den Körper nicht verlassen, was zu seiner Vergiftung beiträgt.

 

Dieses Symptom kann jedoch nur anhand der Ergebnisse von Labortests festgestellt werden. Daher können nur Ärzte auf dieser Grundlage das Vorhandensein eines Flüssigkeitsmangels feststellen. Die folgenden Signale eines Feuchtigkeitsmangels im Körper können selbst erkannt werden.

Das zweite Anzeichen für einen Wassermangel im Körper ist trockene Schleimhäute… Im Normalzustand sollten die Schleimhäute leicht feucht sein. Bei Flüssigkeitsmangel können die Schleimhäute jedoch austrocknen und reißen.

Das dritte erwähnenswerte Symptom ist Trockenheit, Blässe und Schlaffheit der Hautsowie spröde Haare.

Geistesabwesenheit, Reizbarkeit und sogar Kopfschmerzen können auch auf eine unzureichende Flüssigkeitsaufnahme im Laufe des Tages zurückzuführen sein und sind das viertwichtigste Symptom für einen Flüssigkeitsmangel.

Akne, Plakette auf der Zunge und Mundgeruch sind wichtige Signale für einen Flüssigkeitsmangel und können auf ein Ungleichgewicht im Wasserhaushalt des Körpers hinweisen.

Anzeichen von überschüssigem Wasser im Körper

Wenn eine Person zu übermäßigem Übergewicht neigt, während sie einen hohen Blutdruck und ein labiles Nervensystem hat und auch unter starkem Schwitzen leidet, deutet dies alles darauf hin, dass sie Anzeichen von überschüssiger Flüssigkeit im Körper hat.

Schnelle Gewichtszunahme, Schwellung in verschiedenen Körperteilen und Unregelmäßigkeiten in Lunge und Herz können durch überschüssige Flüssigkeit im Körper verursacht werden.

Faktoren, die den Körperwassergehalt beeinflussen

Die Faktoren, die den Wasseranteil im Körper beeinflussen, sind nicht nur Geschlecht, Alter und Lebensraum, sondern auch die Konstitution des Körpers. Studien haben gezeigt, dass der Wassergehalt im Körper eines Neugeborenen 80% erreicht, der Körper eines erwachsenen Mannes durchschnittlich 60% Wasser und der einer Frau 65% enthält. Lebensstil und Essgewohnheiten können auch den Wassergehalt des Körpers beeinflussen. Der Körper von übergewichtigen Menschen enthält viel mehr Feuchtigkeit als Astheniker und Menschen mit normalem Körpergewicht.

Um den Körper vor Austrocknung zu schützen, empfehlen Ärzte, täglich Salz zu sich zu nehmen. Der Tagessatz beträgt 5 Gramm. Dies bedeutet jedoch keineswegs, dass es als separates Gericht verzehrt werden sollte. Es ist in verschiedenen gefunden Gemüse, Fleisch und Fertiggerichte.

Um den Körper unter schwierigen Umgebungsbedingungen vor Austrocknung zu schützen, muss übermäßiges Schwitzen reduziert werden, das den Feuchtigkeitshaushalt stört. Zu diesem Zweck haben Spezialeinheitskämpfer die folgende Zusammensetzung:

Kochen salt (1.5 g) + ascorbic acid (2,5 g) + glucose (5 g) + water (500 ml)

Diese Zusammensetzung verhindert nicht nur den Feuchtigkeitsverlust durch Schweiß, sondern hält den Körper auch in seiner aktivsten Phase der Lebenserhaltung. Diese Zusammensetzung wird auch von Reisenden verwendet, die lange Wanderungen unternehmen, bei denen die Verfügbarkeit von Trinkwasser begrenzt ist und die Belastungen maximal sind.

Wasser und Gesundheit

Um Ihren Körper zu unterstützen und übermäßigen Feuchtigkeitsverlust zu verhindern, müssen Sie die folgenden Anforderungen erfüllen:

  1. 1 Trinken Sie vor jeder Mahlzeit ein Glas sauberes Wasser.
  2. 2 Eineinhalb bis zwei Stunden nach dem Essen müssen Sie auch ein Glas Wasser trinken (vorausgesetzt, es gibt keine medizinischen Kontraindikationen);
  3. 3 Das Essen von Trockenfutter kann sich negativ auf die Gesundheit auswirken. Ausnahmsweise wird daher auch empfohlen, Wasser mit solchen Lebensmitteln zu trinken.

Wasser abnehmen

Wenn Sie feststellen, dass Sie Probleme mit Übergewicht haben, befolgen Sie die Ratschläge von Ernährungswissenschaftlern und trinken Sie jedes Mal ein Glas warmes Wasser, wenn Sie „etwas Leckeres wollen“. Laut Ärzten erleben wir oft „falschen Hunger“, unter dessen Deckmantel sich elementarer Durst manifestiert.

Wenn Sie das nächste Mal mitten in der Nacht aufwachen, um den Kühlschrank zu besuchen, ist es daher besser, ein Glas warmes Wasser zu trinken, das Sie nicht nur vom Durst befreit, sondern Ihnen auch hilft, Ihre anmutige Form im Kühlschrank zu finden Zukunft. Es wird angenommen, dass der Prozess des Abnehmens beschleunigt wird, wenn die optimale Menge an Flüssigkeit pro Tag verbraucht wird, berechnet gemäß der obigen Formel.

Reinheit des Wassers

Manchmal kommt es vor, dass das „Trinken“ von Wasser gesundheitsschädlich und sogar lebensgefährlich wird. Dieses Wasser kann Schwermetalle, Pestizide, Bakterien, Viren und andere Verunreinigungen enthalten. Alle von ihnen sind die Ursache für das Auftreten von Krankheiten, deren Behandlung sehr schwierig ist.

Um zu verhindern, dass solche Schadstoffe in Ihren Körper gelangen, sollten Sie daher auf die Reinheit des Wassers achten. Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, dies zu tun, angefangen von der Wasserreinigung mit Silizium und Aktivkohle und bis zu Filtern, die Ionenaustauscherharze, Silber usw. verwenden.

Dies ist das Ende unserer Geschichte über Wasser. Ich möchte Sie nur daran erinnern, dass Wasser die Quelle des Lebens und seine Grundlage ist. Und deshalb müssen wir uns um das richtige Gleichgewicht der Flüssigkeit im Körper kümmern. Und dann werden eine Verbesserung des Wohlbefindens, der Lebendigkeit und ein Kraftanstieg unsere ständigen Begleiter!

Lesen Sie mehr über Wasser:

  • Nützliche und gefährliche Eigenschaften von Sprudel
  • Stilles Wasser Eigenschaften
  • Wasser, seine Arten und Reinigungsmethoden

Wir haben die wichtigsten Punkte zum Thema Wasser in dieser Abbildung gesammelt und sind Ihnen dankbar, wenn Sie das Bild in einem sozialen Netzwerk oder Blog mit einem Link zu dieser Seite teilen:

Andere beliebte Nährstoffe:

Hinterlasse einen Kommentar