Was sind die Vorteile von getrockneten Früchten

Trockenfrüchte werden als Ersatz für Desserts für alle empfohlen, die auf Übergewicht achten. Selbst dann ist es begrenzt, da Trockenfrüchte viel Zucker enthalten und für die diätetische Ernährung kalorienreich sind. Aber Trockenfrüchte haben im Vergleich zu Gebäck und traditionellen Süßigkeiten viele Vorteile, von denen einer eine große Menge an Ballaststoffen ist.

Fruktose, die in getrockneten Früchten enthalten ist, zieht leicht ein. Im Winter sind getrocknete Früchte eine hervorragende Unterstützung für Immunität, Verdauung und eine Quelle für Vitamine und Nährstoffe.

Was sind getrocknete Früchte?

Trockenfrüchte werden auf unterschiedliche Weise getrocknet und vor dem Trocknen auf unterschiedliche Weise verarbeitet. Einige werden ganz getrocknet; einige werden von den Samen vorgereinigt und in kleine Stücke oder Scheiben geschnitten. Sie werden in der Sonne oder in speziellen Trocknern getrocknet, manchmal mit Konservierungsmitteln behandelt. All dies spiegelt sich im Preis sowie in Haltbarkeit, Saftigkeit und Aussehen wieder.

Auf welche getrockneten Früchte können Sie achten?

Getrocknete Aprikosen-Aprikosenfrüchte sind reich an Vitamin C und A, Kalium und Kalzium. Getrocknete Aprikosen werden für diejenigen empfohlen, die an Herzerkrankungen, Darmerkrankungen leiden und den Körper von Giftstoffen reinigen müssen. Getrocknete Aprikosen senken auch den Cholesterinspiegel im Blut, normalisieren das Hormonsystem.

Birne ist Ein ausgezeichneter Stabilisator der Darmmotilität hilft auch, den Körper von Toxinen zu befreien.

Aprikose enthält Carotin, Kalzium und Kalium und seine Verwendung normalisiert die Arbeit des Herzens. Aprikosen werden auch als vorbeugendes Mittel verschrieben, das vor Krebs schützt.

Rosinen enthalten viel Bor und wirken Osteoporose vorbeugend, da aufgrund des Bormangels im Körper auch Calcium nicht aufgenommen wird. Rosinen sind auch reich an Kalium, Mangan und Magnesium; sie können die Lunge reinigen, Herz und Nervensystem stärken, bei Depressionen und schlechter Laune helfen.

Termine sind eine Quelle für Vitamin E und Gruppe B. Die Verwendung von Datteln ist nützlich während der Schwangerschaft, bei Nervenschocks und bei Sauerstoffmangel im Gehirn, um Osteoporose vorzubeugen. Termine wirken auch fiebersenkend.

Pflaumen normalisieren die Arbeit des Magen-Darm-Trakts und des Darms, werden bei der Behandlung von Leber und Nieren, Bluthochdruck, Sehstörungen eingesetzt.

Feigen sind auch Produkte zur Krebsvorsorge. Es hilft bei Erkrankungen der Bronchien und der Schilddrüse, des Herzens und der Verdauung.

Gegenanzeigen

Bei jedem Grad an Fettleibigkeit sind kalorienreiche Trockenfrüchte verboten, und Menschen, die aufgrund der hohen Zuckerkonzentration an Diabetes leiden, sind verboten.

Verwenden Sie keine getrockneten Früchte, wenn Sie chronische Magenkrankheiten wie Gastritis und Geschwüre sowie allergische Reaktionen auf Früchte verschlimmern.

 

Wie man getrocknete Früchte auswählt und lagert

Achten Sie auf Trockenfrüchte, deren Rohstoffe nicht aus der Ferne transportiert werden müssen, oder achten Sie auf die Saisonalität der Früchte, aus denen die Trockenfrüchte hergestellt werden. Nehmen Sie nicht zu weich oder zu hart; Sie können gegen die Bedingungen für das Sammeln und Trocknen von Früchten verstoßen.

Waschen Sie die getrockneten Früchte nach dem Kauf unbedingt mit warmem Wasser, auch wenn sie verpackt sind und sehr sauber aussehen. Auf diese Weise schützen Sie sich vor Chemikalien.

 

Stellen Sie sicher, dass die Früchte nicht zu hell sind; Ihre Farbe sollte nahe an der ursprünglichen Frucht sein. Sie sollten auch nicht glänzen - solche Früchte werden für einen profitablen Verkauf mit Öl gemischt.

Wenn Sie getrocknete Früchte nach Gewicht kaufen, sollten sie beim Zusammenpressen einer Handvoll in Ihrer Hand nicht zusammenkleben.

Trockenfrüchte werden bis zu einem Jahr an einem dunklen, belüfteten und trockenen Ort bei einer Temperatur von bis zu 10 Grad gelagert.

 

Hinterlasse uns einen Kommentar