Ernährung für die Prostata (Prostata)
 
 

Die männliche Prostata (Prostata) ist ein ungepaartes androgenabhängiges Organ, das sich direkt unter der Blase befindet. Es bedeckt die Harnröhre von allen Seiten und wirft (während der Ejakulation) Substanzen wie Immunglobuline, Enzyme, Vitamine sowie Zitronensäure- und Zinkionen hinein, die für das normale Funktionieren der Spermien erforderlich sind.

Das Geheimnis der Prostata ist auch an der Verdünnung des Ejakulats beteiligt. Die Prostata erreicht ihre volle Reife erst im Alter von 17 Jahren.

Generelle Empfehlungen

Für das reibungslose Funktionieren der Prostata ist es notwendig, täglich Lebensmittel zu sich zu nehmen, die Vitamine und Mineralien enthalten, die für die männliche Drüse wichtig sind. In diesem Fall enthält das Ejakulat die gesamte Palette an Substanzen, die für eine normale Befruchtung erforderlich sind.

Es ist auch ratsam, solche Lebensmittel zu vermeiden, die sich negativ auf die Sekretion der Prostata auswirken können. Dazu gehören: ein Überschuss an Fetten, Kohlenhydraten und Nahrungsmitteln, die die Aktivität der Drüse stören.

 
 

Produkte nützlich für die Prostata

Die folgenden Lebensmittel sind für die Funktion der Prostata erforderlich:

  • Eier. Dank des darin enthaltenen Lecithins beeinflussen sie die volle Entwicklung der Prostata, die in der ausgewogenen Produktion der Sekretion der Sexualdrüse besteht.
  • Rindfleisch, Fisch und Geflügel. Komplette Proteinquelle. Beteiligen Sie sich an der Synthese von Immunglobulinen (speziellen Proteinen).
  • Kürbis Saat. Sie enthalten eine große Menge Provitamin A, und verjüngt Ihr Hautbild mit reinem Vitamin Esowie ein wesentliches Spurenelement für die Prostata - Zink.
  • Olive und Sonnenblumenöl. Eine gute Quelle für Vitamin E. Es ist notwendig für eine ausgewogene Zusammensetzung der sexuellen Sekrete.
  • Zitrusfrüchte. Sie erhöhen die Immunität, sind für die Aufrechterhaltung des Säuregehalts des Ejakulats verantwortlich.
  • Walnüsse. Stimuliert den Stoffwechsel. Beteiligen Sie sich an der Schaffung von Prostata-Sekreten. Enthält Eisen, Kalzium, Phosphor sowie Zink und Vitamine C und E.
  • Austern, MuschelnRapana. Dank der darin enthaltenen Vitamine und Mikroelemente sind sie eine gute Quelle für essentielle Substanzen, die für eine normale Spermatogenese erforderlich sind.
  • Mandel. Es ist eine ausgezeichnete Proteinquelle. Enthält Kalzium, Magnesium, Kalium, Zink und Phosphor. Darüber hinaus enthält es Vitamine wie B-Vitamine, Vitamin E und Folsäure.
  • Buchweizen. Dank der acht darin enthaltenen essentiellen Aminosäuren ist es auch für die normale Funktion der Prostata essentiell.

Volksheilmittel zur Normalisierung der Prostatafunktion

Um eine Entzündung der Prostata (auch Prostatitis genannt) zu verhindern, ist eine Kombination aus Joggen, Massage, Perinealdusche und Kegel-Übungen erforderlich. Vor allem aber ist es eine Diät, die die Verwendung großer Mengen Kürbiskerne beinhaltet. Algen und Nüsse.

Sehr gute Ergebnisse bei der Vorbeugung von Prostatitis haben die regelmäßige Verwendung von Kefir mit Kleie.

Auch ist es notwendig, in der Ernährung Gemüse wie Rüben zu erhöhen, Möhren, Sellerie und Pastinaken.

Schädliche Lebensmittel für die Prostata

  • Salz… Durch Feuchtigkeitsretention wird der Blutdruck erhöht, was sich negativ auf die Funktion der Prostata auswirkt.
  • Alkohol… Es provoziert eine Degeneration der Läppchen der Prostata. Infolgedessen liegt eine Verletzung der qualitativen Zusammensetzung des Ejakulats vor, die unrentabel werden kann.
  • Geräuchertes Fleisch… Sie sind irritierend und wirken sich negativ auf die Funktion der Prostata aus.
  • Bier… Aufgrund der großen Menge an weiblichen Sexualhormonen verursacht es häufig eine Prostatahypertrophie.

Lesen Sie auch über Ernährung für andere Organe:

Hinterlasse einen Kommentar