Liste der Eier

Eier Artikel

Über Eier

Eier

Eier enthalten ein leicht verdauliches Protein, das Knochen und Muskeln stärkt. Es senkt den Blutdruck, unterstützt die Gehirnfunktion und bekämpft Übergewicht.

 

Das Ei ist das einzige Naturprodukt mit der ausgewogensten Kombination von Nährstoffen, Spurenelementen, Vitaminen und Aminosäuren.

Die Vorteile von Eiern

Zum Beispiel, Huhn Protein ist besser als Fisch oder Fleischprotein in seinen vorteilhaften Eigenschaften. 100 Gramm des Produkts enthalten bis zu 13 Gramm reines Protein.

Eier (Huhn, Wachtel, Ente) enthalten Cholin, das sich günstig auf die Funktion des Nervensystems auswirkt. Selenium und Lutein sind als starke Antioxidantien bekannt. Carotinoide verhindern altersbedingten Sehverlust, einschließlich Katarakte.

Vitamin E ist verantwortlich für die Funktion der Blutgefäße und des Herzens. Vitamin A stärkt das Immunsystem. Vitamin-D ist gut für Knochen und Zähne.

Eier sind reich an Eiweiß, das für die Energieversorgung benötigt wird. Um Ihre Figur zu erhalten, wird daher empfohlen, 1 Hühnerei pro Tag zu essen.

Eierschaden

Eier werden schädlich, wenn sie in großen Mengen und ohne gekocht verzehrt werden. Bei Missbrauch (mehr als 2 Hühnereier pro Tag) erhöhen sie den „schlechten“ Cholesterinspiegel.

Essen von rohen Eiern (außer Wachteleier) erhöht das Risiko, sich im Produkt mit Salmonellen zu infizieren. Infolgedessen kann sich Dehydration oder Nierenversagen entwickeln. Daher empfehlen Ärzte, gekochte Eier zu essen.

Darüber hinaus können Lagereier Antibiotika oder Nitrate enthalten, die in einem Inkubator an Vögel verfüttert werden. Die Überreste von Schadstoffen können die Darmflora stören, pathogene Mikroorganismen vermehren und so weiter.

Wie man die richtigen Eier auswählt

Überprüfen Sie bei der Auswahl der Eier deren Aussehen. Eier von guter Qualität sind frei von Rissen, Schmutz (Federn und Kot) und unförmigen Schalen.

Normalerweise ist jedes Ei (Huhn) mit der Kategorie der Eier und der Haltbarkeit gekennzeichnet. Wenn der Buchstabe „D“ angegeben ist, bedeutet dies, dass das Ei diätetisch ist und nicht länger als sieben Tage gelagert werden darf. Die Kantine („C“) kann innerhalb von 25 Tagen ab Produktionsdatum genutzt werden.

Schütteln Sie das Ei, wenn Sie ein Gurgeln hören, dann ist das Ei abgestanden. Wenn das Ei sehr leicht ist, ist es höchstwahrscheinlich trocken oder faul.

Sie können sicherstellen, dass die Eier zu Hause mit Wasser und frisch sind Salz. Wenn das Ei in einer salzigen Lösung schwimmt, wird das Produkt verdorben.
Eier müssen erst vor Gebrauch gewaschen werden, damit ihre Schutzschicht und Haltbarkeit länger erhalten bleibt.

Lagerbedingungen. Eier werden am besten nicht länger als einen Monat im Kühlschrank aufbewahrt. Lagern Sie das Ei mit dem spitzen Ende nach unten, damit es „atmen“ kann, da sich am stumpfen Ende ein Luftspalt befindet.

Hinterlasse einen Kommentar