Obst

Liste der Früchte

Fruchtartikel

Über Früchte

Obst

Früchte sind eine der reichsten Quellen für Vitamine und Nährstoffe. Sie werden oft in verschiedenen Diäten verwendet, weil sie nicht zu kalorienreich sind, helfen den Hunger zu stillen und haben die Eigenschaften von Lebensmitteln – „Fatburner“

 

Obst ist ein wesentliches Element der richtigen Ernährung. Für eine vollständige Ernährung ist es wichtig, pflanzliche Lebensmittel zu essen. Wir werden herausfinden, welche Vorteile Früchte haben und wie mögliche Schäden für den Körper vermieden werden können.

Die Vorteile von Früchten

Obst ist ein guter Ersatz für Zucker und ungesunde Süßigkeiten. Neben Fruktose, die der Frucht einen süßen Geschmack verleiht, enthalten sie Ballaststoffe, die sich günstig auf die Funktion des Magen-Darm-Trakts auswirken.

Einige Früchte tragen dazu bei, gute Laune zu bewahren und die Erholung von depressiven Zuständen aufgrund spezieller Substanzen in ihrer Zusammensetzung zu erleichtern.

Die Konzentration an Ballaststoffen und Vitaminen in der Fruchtschale ist höher als im Fruchtfleisch. Daher sind viele Früchte mit der Schale gesünder zu essen.


Fruchtschaden

Obst sollte in Maßen konsumiert werden. Andernfalls können Hypervitaminose, Allergien und Verdauungsstörungen auftreten. Übermäßiger Gebrauch von Zitrusfrüchten führt zur Zerstörung des Zahnschmelzes und kann aufgrund der hohen Säurekonzentration Gastritis oder Geschwüre auslösen. Bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts sollten frische Früchte durch thermisch verarbeitete ersetzt werden - dies verringert den Säuregehalt in ihrer Zusammensetzung und erleichtert den Assimilationsprozess. Bei der Zubereitung von Kompotten, gebackenen Früchten, Marmeladen und Zucker sollte nur begrenzt zugesetzt werden.

Früchte sind oft in der Ernährung verschiedener Diäten enthalten, aber einige der Früchte sind extrem kalorienreich. Zum Beispiel sind Bananen proteinreich und saure Zitrone hat eine höhere Zuckerkonzentration als Erdbeeren. Übermäßiger Verzehr von Früchten, insbesondere von sauren, erhöht die Sekretion von Magensaft, was im Gegenteil das Hungergefühl erhöhen kann. Langfristige Fruchtdiäten können den Körper schädigen, daher sollten die Früchte mit anderen Lebensmitteln abgewechselt werden, um die Diät vollständig zu halten.

Das gleichzeitige Essen von Früchten und anderen Lebensmitteln kann zu einer Fermentation im Magen und Darm führen, was zu Blähungen und Bauchschmerzen führt. Es ist am besten, Früchte getrennt von anderen Mahlzeiten und morgens zu essen.

Sie sollten auch vorsichtig sein, wenn Sie Fruchtsäfte trinken. Aufgrund schädlicher Konservierungs- und Zusatzstoffe in verpackten Säften wird empfohlen, diese durch frisch gepresste zu ersetzen. Aber seine Verwendung muss begrenzt werden. Konzentrierter Saft enthält viel mehr Vitamine und Säuren, als in Form ganzer Fruchtstücke verzehrt werden könnten. Daher besteht die Gefahr, dass der Tagesbedarf unmerklich überschritten wird und Allergien oder Gastritis hervorgerufen werden.

Wie man die richtige Frucht auswählt

Am nützlichsten sind saisonale Früchte, die unter natürlichen Bedingungen am Boden gereift sind. In Gewächshausfrüchten ist die Nährstoffkonzentration niedriger und der Gehalt an verschiedenen Toxinen aufgrund des aktiven Einsatzes von Düngemitteln höher. Es ist auch gefährlich, Früchte von Autobahnen zu kaufen oder unter ungünstigen Umweltbedingungen anzubauen, da Früchte Giftstoffe aus Boden, Wasser und Luft aufnehmen.

Wählen Sie reife Früchte, unreife Früchte können Magenverstimmung hervorrufen. Die Früchte sollten gleichmäßig sein, frei von verdorbenen Bereichen und Anzeichen von Krankheit und Fäulnis.

Neben frischen Früchten sind gefrorene und getrocknete Früchte ohne Zucker, die in der Sonne oder in einem speziellen Trockner getrocknet werden, nützlich. Die meisten Vitamine bleiben in dieser Form erhalten.

Hinterlassem Sie einen Kommentar