Vegetarismus und Veganismus
 

Für jeden von uns hat dieses Konzept seine eigene Bedeutung. Einige halten sich an eine vegetarische Ernährung, die auf ethischen und moralischen Ansichten beruht, andere - aus gesundheitlichen Gründen versuchen andere auf diese Weise, eine Figur zu halten oder einfach einem modischen Trend zu folgen.

 

Auch Experten liefern keine eindeutige Interpretation. Es ist jedoch durchaus richtig, dass Vegetarismus ein Ernährungssystem ist, das die Aufnahme von Tierfutter ausschließt oder begrenzt. Dieser Lebensstil muss mit Vorsicht und Verantwortung behandelt werden und auch die Grundregeln kennen und befolgen, damit die vegetarische Ernährung wirklich der Gesundheit dient und sie nicht zerstört.

Es gibt drei Haupttypen von Vegetarismus:

  • Veganismus - die strengste vegetarische Ernährung, bei der alle Fleischarten ausgeschlossen sind: Tiere, Fisch, Meeresfrüchte; sogar Eiermixtur, Milch und andere Milchprodukte werden in den meisten Fällen nicht verwendet Honig;; Solche Vegetarier werden auch Veganer oder Veganer genannt.
  • Laktovegetarismus - Vegetarismus, zu dessen Ernährung auch Milch sowie Milchprodukte gehören;
  • Lacto-Vegetarismus - Vegetarismus, der neben pflanzlichen Lebensmitteln auch Milchprodukte und Eier von erlaubt Geflügel.

Vorteile des Vegetarismus

Lacto-Vegetarismus und Lacto-Ovegetarianismus widersprechen nicht den Grundprinzipien einer rationalen gesunden Ernährung. Wenn Sie verschiedene pflanzliche Lebensmittel verwenden, die für die normalen Roboter des Körpers erforderlich sind, kann Vegetarismus sehr nützlich sein. Weniger strenges vegetarisches Essen ist nützlich beim Abnehmen sowie bei Arteriosklerose, Darmdyskinesie und Verstopfung, Gicht, Nierensteinen, insbesondere im Alter. Die Ernährung von Veganern eliminiert fast vollständig Fettsäuren und Cholesterin, so dass diese Art des Essens zu vorbeugenden Maßnahmen zur Vorbeugung von Arteriosklerose und einigen anderen Krankheiten beiträgt, jedoch nur, wenn zusätzlich zu den Lebensmitteln Vitamine und Mineralien verwendet werden.

 
 

Auswirkungen auf die Gesundheit

Bei einer vegetarischen Ernährung ist der Körper mit Nährstoffen und Vitaminen gesättigt, darunter: Kohlenhydrate, Omega-6-Fettsäuren, Ballaststoffe, Carotinoide, Folsäure, und verjüngt Ihr Hautbild mit reinem Vitamin Eusw. Verbessert das Wohlbefinden und hält das normale Gewicht bei mäßiger Aufnahme von Fettsäuren, Cholesterin und Protein aus pflanzlichen Lebensmitteln aufrecht.

Die Ergebnisse der größten Studien haben gezeigt, dass verschiedene Krankheiten und Beschwerden bei Vegetariern seltener sind:

  • Unter Vegetariern, die sich länger als fünf Jahre an eine Diät halten, gibt es 24% weniger Patienten mit koronarer Herzkrankheit.
  • Der Blutdruck von Vegetariern ist viel niedriger als der von Nichtvegetariern, so dass Bluthochdruck und andere Ursachen für plötzliche Blutdruckänderungen bei ihnen weniger häufig sind.
  • Es wurde festgestellt, dass Vegetarier weniger wahrscheinlich an verschiedenen anderen Krebsarten als Darmkrebs erkranken.
  • Vegane und vegetarische Ernährung reduzieren das Risiko, an Typ-XNUMX-Diabetes zu erkranken, erheblich. Vegetarisches Essen ist auch mit einer verringerten Wahrscheinlichkeit eines metabolischen Syndroms verbunden, verschiedenen Störungen, die die Ursache für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes sind.
  • Eine vegetarische Ernährung kann helfen, Fettleibigkeit zu bekämpfen. Übergewichtige Menschen sind unter Vegetariern sehr selten.
  • Bei nicht strengen Vegetariern treten Katarakte zu 30% auf, und bei Veganern sind sie 40% seltener als bei Menschen, die mehr als 100 g Fleisch in ihre tägliche Ernährung aufnehmen.
  • Divertikulose tritt bei Vegetariern 31% seltener auf.
  • Fasten nach vegetarischer Ernährung wirkt sich positiv auf die rheumatoide Behandlung aus.
  • Eine vegetarische Ernährung hilft, hohe Harn- und Blutspiegel zu normalisieren, und unterstützt die Behandlung chronischer Nierenerkrankungen.

Auswirkungen auf die psychische Gesundheit und die Lebenserwartung

  • Vegetarier haben einen günstigeren und stabileren emotionalen Zustand als Nichtvegetarier.
  • Die vollständige oder teilweise Einschränkung des Fleischkonsums trägt zu einer signifikanten Erhöhung der Lebenserwartung bei. Eine vegetarische Ernährung von 20 Jahren oder länger kann das Leben um ungefähr 3,6 Jahre verlängern.

Grundlegende Empfehlungen für Vegetarismus

  1. 1 Es ist am besten, sich an eine weniger strenge vegetarische Ernährung zu halten, da einige tierische Lebensmittel einfach für das normale Funktionieren des Körpers notwendig sind.
  2. 2 Vorbehaltlich eines strengen Vegetarismus müssen Sie wichtige Nährstoffe wie Eiweiß, Fette sowie Multivitamine und Lebensmittel mit hohem Vitamin- und Mineralstoffgehalt in die Ernährung aufnehmen.
  3. 3 Während der Schwangerschaft, Stillzeit und Unterweisung von Kindern in Vegetarismus muss darauf geachtet werden, dass der Körper von Mutter und Kind auch Nahrung tierischen Ursprungs benötigt. Das Ignorieren dieses Faktors kann zu sehr negativen Konsequenzen führen.
  4. 4 Die Aufnahme von striktem Vegetarismus und Pollen in beliebiger Menge in die Ernährung wird den Körper nicht mit allen notwendigen Vitaminen und Mineralstoffen versorgen können.

Ersatz für essentielle Substanzen

  • Protein - kann aus Hülsenfrüchten gewonnen werden ,,. Spinat, Blumenkohlund Weizen;
  • Fette - verschiedene Pflanzenöle enthalten: Oliven, Leinsamen, Sonnenblumen, Hanf, Kokosnuss, Baumwollsamen, Walnuss usw.;
  • Eisen - Die erforderliche Menge ist in Nüssen, Samen, Bohnen und Grün enthalten Gemüse;
  • Kalzium und Zink - kann aus Milchprodukten sowie aus Blattgemüse von sattgrüner Farbe, insbesondere Grünkohl, und Kresse, Samen, brasilianisch und getrocknet gewonnen werden Früchte und Tofu;
  • Omega-3 Fettsäuren - Die Quellen sind Leinsamen, verschiedene Nüsse, Bohnen und Körner.
  • Vitamin-D- - Der Körper ist gesättigt mit Sonnenstrahlen sowie Nahrungsmitteln wie Hefe. Petersilie, Weizenkeime, Eigelb.

Gefährliche Eigenschaften des Vegetarismus

Wenn Sie Ihre Ernährung aus dem Gleichgewicht bringen und wichtige Bestandteile eines vegetarischen Lebensstils verpassen, führt dies zu gefährlichen Konsequenzen. Sehr oft haben Vegetarier einen Mangel an Protein, Omega-3-Fettsäuren, Vitaminen usw.

Die Wahrscheinlichkeit einer Krankheit mit striktem Vegetarismus

  • Der Mangel an Vitamin D und B12 im Körper führt zu Problemen hämatopoetischer Prozesse sowie zu Fehlfunktionen des Nervensystems.
  • Mit einem Mangel an Aminosäuren und einigen Vitaminen (insbesondere Vitamin D) wird das Wachstum und die Entwicklung des Kindes gestört (selbst wenn sich das Kind noch im Mutterleib befindet), was zu Rachitis, Anämie und anderen mit Minderwertigkeit verbundenen Krankheiten führt. Mit einem Mangel an den gleichen Substanzen bei Erwachsenen beginnen Zähne und Haare auszufallen und Knochen werden zerbrechlicher.
  • Wenn Sie Milchprodukte ablehnen, hat der Körper nicht genug Vitamin.
  • Der Mangel an Substanzen, die ausschließlich tierische Lebensmittel enthalten, kann zu einer Abnahme der Muskelmasse und zu Knochenerkrankungen führen.
  • Obwohl Kalzium, Kupfer, Eisen und Zink aus pflanzlichen Lebensmitteln gewonnen werden können, kann ihre Verdaulichkeit sehr gering sein.
  • Eine vegetarische Ernährung kann den Körper nicht mit der notwendigen Menge an assimilierbarem Kalzium für Frauen in den Wechseljahren sowie für ältere Menschen und Sportler versorgen. Gleichzeitig besteht ein hohes Risiko, an Osteoporose zu erkranken.

Lesen Sie auch über andere Stromversorgungssysteme:

Hinterlasse einen Kommentar